JUGENDBÜCHER  © www.litterula.de  

Robin Roe:
Der Koffer.
Königskinder, 2017.
ISBN: 978-3-551-56029-2
416 Seiten, EUR 19,99 (ab 16 J.)

»»  Besprechung new

Adam und Julian kennen sich schon lange. Auch auf der Highschool ist Adam wie ein großer Bruder für Julian. Aber warum zieht Julian immer so den Kopf ein und erzählt nichts von sich?

S. E. Durrant:
Der Himmel über Appleton House.
Königskinder, 2017.
ISBN: 978-3-551-56030-8
240 Seiten, EUR 16,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung new

Zac und seine Schwester Miracle sind „ungeliebte Kinder“, die immer wieder weitergereicht wurden. In Scilly House sind sie das erste Mal in ihrem Leben glücklich. Und dann kommt Martha.

Sara Kadefors:
Billie - Abfahrt 9:42.
Urachhaus, 2017.
ISBN: 978-3-8251-5111-9
176 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung new

Billie passt in ihre neue Pflegefamilie nicht besonders gut hinein. Was haben diese überaus netten Menschen für ein Problem? Die lebenslustige Zwölfjährige stellt auch unbequeme Fragen.

Traci Chee:
Ein Meer aus Tinte und Gold.
Carlsen, 2016.
ISBN: 978-3-551-58352-9
480 Seiten, EUR 17,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung 

Warum sind alle hinter dem Buch her, das Sefia mit sich herumträgt, obwohl in Kelanna eigentlich doch gar niemand lesen kann? Weil ihre ganze Geschichte und ihre Zukunft darin steht!

Jean Bennett:
Annähernd Alex.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56035-3
480 Seiten, EUR 19,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung 

Bailey alias Mink und Alex sind die besten Chat-Freunde. Neugierig macht sie sich auf, den realen Alex zu finden, verliebt sich dabei aber in ihren Kollegen Porter. Man ahnt, was kommen muss...

Anne-Laure Bondoux:
Bella Rossas anderes Glück.
Carlsen, 2016.
ISBN: 978-3-551-58322-2
336 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung 

In diesem Western steht Bella Rossa im Mittelpunkt. Obwohl sie vom Leben nicht verwöhnt wird, steht sie immer wieder auf und kämpft und so findet sie immer wieder neu Liebe und Glück.

Julya Rabinovich:
Dazwischen: ich.
Hanser, 2016.
ISBN: 978-3-446-25306-3
255 Seiten, EUR 15.-- (ab 14 J.)

»»  Besprechung 

Es ist das Flüchtlingsmädchen Madina, die hier „dazwischen“ steht: zwischen ihren Erinnerungen an ihre Heimat und ihrer Hoffnung auf eine Zukunft, zwischen zwei Welten. Wo ist sie zuhause?

Erna Sassen:
Komm mir nicht zu nah.
Freies Geistesleben, 2016.
ISBN: 978-3-7725-2862-0
174 Seiten, EUR 18,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung 

Durch die nächtlichen Telefonate mit ihrer Schwester versteht Marjolein langsam, warum Reva immer am Rand zum Zusammenbruch steht. Oder braucht eigentlich sie ihre Schwester?

Jo Cotteril:
Eine Geschichte der Zitrone.
Königskinder , 2016.
ISBN: 978-3-551-56036-0
256 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung 

Calypsos Vater ist so mit seinem Manuskript über die Geschichte der Zitrone beschäftigt, dass er sie darüber ganz zu vergessen scheint. Ob sie ihn wieder in ihre Welt zurückholen kann?

Christa Ludwig:
Bellcanto.
Freies Geistesleben, 2016.
ISBN: 978-3-7725-2797-5
229 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung 

Der Besuchshund Bellcanto kommt sowohl zu dem 12-jährigen Robin wie zu dem alten Herrn Heyse. Eines Tages hauen die drei zusammen ab, wobei jeder ein ganz anderes Ziel im Kopf hat.

Anne-Laure Bondoux:
Von Schatten und Licht.
Carlsen, 2016.
ISBN: 978-3-551-55667-7
349 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ihre bisherigen Bücher zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sich Gut und Böse untrennbar durchdringen. Bei „Von Schatten und Licht“ arbeitet sie nun mit krassen Gegensätzen...

Bonnie-Sue Hitchcock:
Der Geruch von Häusern anderer Leute.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56021-6
320 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Im Alaska der 1960er Jahre verflechten sich die Lebenswege von vier Jugendlichen miteinander, die alle kein einfaches Schicksal haben, und die Leser dürfen in ihre fremde Welt eintauchen.

Qhe Du Luu:
Im Jahr des Affen.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56019-3
288 Seiten, EUR 16,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Minh Thi Tu, genannt Mini, lebt als Chinesin aus Vietnam in Herford, wo ihr Vater ein Chinarestaurant betreibt. Ist sie eine „Banane“, außen gelb und innen weiß, wie ihr Onkel Wu sagt?

Emma Mills:
Jane und Miss Tennyson.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56025-4
480 Seiten, EUR 18,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Devon Tennyson ist ein Fan von Jane Austen, das merkt man auch an ihrem Schreibstil. Ihr Mister Darcy ist der Footballstar Ezra. „Stolz und Vorurteil“ an einer amerikanischen Highschool!

Marci Lyn Curtis:
Alles, was ich sehe.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56022-3
432 Seiten, EUR 18,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Wenn der zehnjährige Ben in ihrer Nähe ist, kann Maggie auf einmal wieder sehen, wunderbarerweise auch dessen tollen Bruder Mason. Aber wo ist der Haken an der Sache?

G. R. Gremin:
Milchmädchen.
Königskinder, 2016.
ISBN: 978-3-551-56026-1
270 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Eine hinreißende Geschichte: In Gemmas walisischem Arbeiterviertel ist alles grau und heruntergekommen. Bis Kate auf die Idee kommt, zwölf Kühe in den Gärten zu verstecken!

Astrid Frank:
Unsichtbare Wunden.
Urachhaus, 2016.
ISBN: 978-3-8251-7966-3
286 Seiten, EUR 15,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Annas Vater vergleicht das Mobbing mit einer Foltermethode, bei der das Opfer durch regelmäßig auf seine Stirn fallende Wassertropfen gequält wird. Er versucht aufzudecken, was in Annas letzten Lebensmonaten wirklich passiert ist.

Sally Nicholls:
Wünsche sind für Versager.
Hanser, 2016.
ISBN: 978-3-446-25083-3
224 Seiten, EUR 15,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Wenn man die Vermittlungsgeschichte der elfjährigen Olivia gelesen hat, weiß man wie sich ein traumatisiertes und beziehungsgestörtes Kind fühlt und versteht, warum es austickt. Wird sie es schaffen, bei den Iveys zu bleiben?

Dave Cousins:
Warten auf Gonzo.
Freies Geistesleben, 2016.
ISBN: 978-3-7725-2779-1
270 Seiten, EUR 19,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Oz lässt die Dominosteine nur so purzeln: ein Fehltritt zieht unweigerlich den nächsten nach sich. Dafür läuft es für seine siebzehnjährige Schwester Meg etwas zu rund. Aber schließlich ist endlich ein Stein auf dem anderen.

Elisabeth LaBan:
So wüst und schön sah ich noch keinen Tag.
Hanser, 2016.
ISBN: 978-3-446-25082-6
288 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Was war letztes Jahr wirklich los zwischen Tim und Vanessa und warum ist es so schief gegangen? Das erfährt Duncan von den CDs, die Tim für ihn besprochen hat. Hätte Duncan verhindern können, was passiert ist, wenn er rechtzeitig eingegriffen hätte?

Nicola Yoon:
Du neben mir.
Dressler, 2015.
ISBN: 978-3-7915-2540-2
332 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Madeline hat einen seltenen Immundefekt und darf keinerlei Kontakt zur Außenwelt haben. Für ihren Nachbarsjungen Olly würde sie jedoch alles riskieren.

Dianne Touchell:
Kleiner Wahn.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56009-4
267 Seiten, EUR 15,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ohne Beklemmung lässt sich dieses Buch nicht lesen. Es geht alles gründlich schief. Die braven Kinder aus gutbürgerlichen Verhältnissen sind im Gegensatz zu der „Schulmatratze“ Liv nicht in der Lage mit der Realität fertig zu werden. Es tut weh zu sehen, wie Rose lieber daran zerbricht als Hilfsangebote anzunehmen. Die Autorin trifft den richtigen Ton, auch wenn er niederdrückend ist.

Lucy Maud Montgomery:
Das Schloss in den Wolken.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56014-8
363 Seiten, EUR 18,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Die Erstausgabe dieses Buches erschien 1926, dementsprechend spielt es in einer längst verblichenen Zeit. Als junge Frau das eigene Leben in die Hand zu nehmen wie Valency brauchte damals noch viel mehr Mut als heute.

Jon Walter:
Jenseits des Meeres.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56017-9
315 Seiten, EUR 17,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Es ist Krieg. Maliks Großvater tut alles, um dem Zehnjährigen die Flucht mit dem Schiff zu ermöglichen, bis dahin, dass er ihn allein auf die Reise schickt und selbst zurückbleibt.

Dan Gemeinhart:
Die wirkliche Wahrheit.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56015-5
253 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Mark ist todkrank und er hat keine Kraft mehr zu kämpfen. Deshalb nimmt er seinen Hund Beau und haut einfach ab. Sein Ziel ist der Mount Rainier. Dort schaut er dem Tod ins Auge.

Elisabeth Zöller:
F.E.A.R.
Hanser, 2015.
ISBN: 978-3-446-24937-0
203 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Clara ist so verliebt in ihren Joonas, dass sie vor seinen rechtsradikalen Aktivitäten die Augen verschließt. Durch ihr Schweigen leistet sie seinen Straftaten Vorschub.

Haley Long:
Sophie Soundso.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56016-2
344 Seiten, EUR 16,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Kann man den Sinn einer Geschichte denn noch verstehen, wenn fast alle wichtigen Worte durch ähnlich klingende ersetzt werden? Das tut Sophie nämlich als sie sich auf die Suche nach ihrer wahren Identität macht. Das Buch des Jahres!

David Klass:
Siegen kann tödlich sein.
Freies Geistesleben, 2015.
ISBN: 978-3-7725-2764-7
232 Seiten, EUR 17,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Bei einem großen Schachturnier wird auf allen Ebenen gekämpft. Daniels Vater gerät dabei so nah an den Abgrund, dass er auch in einen gefährlichen gesundheitlichen Ausnahmezustand kommt.

Ylva Karlsson:
Prinzen müssen draußen bleiben.
Urachhaus, 2015.
ISBN: 978-3-8251-7921-2
171 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Mit vierzehn ist der normale Alltag oft quer und wie ein Rummelplatz. Die Gefühle und Beziehungen geraten leicht ins Rutschen. Da geht es Malin wie allen Jugendlichen.

Erna Sassen:
Dies ist kein Tagebuch.
Freies Geistesleben, 2015.
ISBN: 978-3-7725-2861-3
179 Seiten, EUR 17,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Dieses Buch fällt schon dadurch auf, dass es völlig schwarz ist. Genauso sieht es im Leben von Boudewijn aus. Durch das Tagebuchschreiben überwindet er seine Depression.

Holly Goldberg Sloan:
Glück ist eine Gleichung mit 7.
Hanser, 2015.
ISBN: 978-446-24553-2
300 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Nach dem Unfall ihrer Adoptiveltern findet Willow Halt bei ihren neuen Freunden. Mit der Sorge um dieses besondere Mädchen zieht auch das Glück bei ihnen ein.

Katherine Rundell:
Sophie auf den Dächern.
Calsen, 2015.
ISBN: 978-3-551-58319-2
252 Seiten, EUR 14,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Ein einjähriges Baby treibt nach einem Schiffsunglück in einem Cellokasten im Wasser. 11 Jahre später machen sich Sophie und ihr Ziehvater Charles auf die Suche nach ihrer Mutter...

Makiia Lucier:
Das Fieber.
Königskinder , 2015.
ISBN: 978-3-551-56012-4
360 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Die siebzehnjährige Cleo hat keine Idee, was sie nach der Schule machen soll. Während der Grippeepidemie 1918 packt sie als Helferin beherzt mit an. Ob vielleicht eine Ärztin oder Krankenschwester in ihr steckt?

Christoph Wortberg:
Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß.
Beltz und Gelberg, 2014.
ISBN: 978-3-407-81158-5
190 Seiten, EUR 12,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Wenn das Leben schon fertig geplant ist bevor es richtig begonnen hat, dann macht der Ernst des Lebens auch keinen Spaß. Lenny versucht heraus zu bekommen, wer sein Bruder Jakob vor seinem „Unfall“ wirklich war. Ein Held?

Jenn Bennett:
Die Anatomie der Nacht.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56011-7
352 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Beatrix will mit ihren wissenschaftlichen anatomischen Zeichnungen an einem Wettbewerb teilnehmen, bei dem sie ein Stipendium gewinnen kann. Da begegnet sie dem gutaussehenden Jack. Wer ist er wirklich und was verbirgt er ?

Ann M. Martin:
Die wahre Geschichte von Regen und Sturm.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56013-1
240 Seiten, EUR 14,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Fünftklässlerin Ruth hat durch ihren hochfunktionellen Autismus ein besonderes Faible für Zahlen, Regeln und Homophone. Damit spickt sie auch diesen Bericht über ihren Hund Regen, der eigentlich gar nicht ihrer ist.

Diana Sweeney:
Am tiefen Grund.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56010-0
272 Seiten, EUR 17,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Die fünfzehnjährige Waise Tom ist schwanger, aber nicht allein. Viele lebende und verstorbene Menschen und sogar Tiere aus ihrem Hafenstädtchen stehen ihr zur Seite.

Dianne Touchell:
Zwischen zwei Fenstern.
Königskinder, 2015.
ISBN: 978-3-551-56004-9
253 Seiten, EUR 15,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Creepy ist in die Tochter der Nachbarn verliebt, in deren Zimmerfenster er hineinsehen kann. Vieles von dem, was er dort beobachtet, hätte er gar nicht wissen wollen. Die Luft zwischen ihren Scheiben verdichtet sich zu einer rettenden Verbindung.

Rainbow Rowell:
Eleanor & Park.
Hanser, 2015.
ISBN: 978-3-446-24740-6
361 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Park ist ein kleiner hübscher Halbkoreaner, Eleanor ist groß, kräftig, hat lange rote Locken und ist auffallend gekleidet. Anfangs sitzen die beiden Outsider nur widerwillig nebeneinander im Bus...

Dave Cousins:
15 kopflose Tage.
Freies Geistesleben, 2015.
ISBN: 978-3-7725-2778-4
300 Seiten, EUR 17,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Der 15-jährige Laurence kümmert sich um seine alkoholkranke Mutter und seinen sechsjährigen Bruder Jay. Das ist nicht einfach, aber so richtig hammerhart wird es als seine Mum einfach verschwindet.

Rodney Bennett:
Der magische Bogen.
Freies Geistesleben, 2015.
ISBN: 978-3-7725-2695-4
296 Seiten, EUR 15,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Mit einem guten Instrument lässt sich besser spielen als mit einem einfachen, klar. Lizzies Leihbogen wurde nicht nur vom Meister seines Fachs gebaut, sondern er bringt auch eine Prise Magie mit.

Ingeborg Kringeland Hald:
Vielleicht dürfen wir bleiben.
Carlsen, 2015.
ISBN: 978-3-551-55597-7
106 Seiten, EUR 9,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Manche Kinder haben Glück und wohnen in gemütlichen Ferienhäuschen. Der elfjährige Albin hatte Pech, denn er stammt aus Bosnien und musste von dort flüchten. Ob seine Familie bleiben darf?

Joyce Carol Oates:
Zwei oder drei Dinge.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-446-24632-4
269 Seiten, EUR 15,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Joyce Carol Oates lässt uns tief hinter die Kulissen einer Abschlussklasse der Highschool blicken. Merissa, Tink und Nadia suchen nach einem Ventil für den immensen Leistungsdruck.

Gill Lewis:
Die Spur des Mondbären.
Deutscher Taschenbuch Verlag, 2014.
ISBN: 978-3-423-76104-8
296 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Zustände auf der Bärenfarm, in der Tam arbeiten muss, sind furchtbar. Wird es Tam gelingen, seinen Liebling Sôok-dìi zu befreien und mit ihm zurück in die Berge zu gehen?

Tracy Holczer:
Löffelglück.
Königskinder, 2014.
ISBN: 978-3-551-56007-6
320 Seiten, EUR 15,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Nach dem Unfalltod ihrer Mutter soll die zwölfjährige Grace bei ihrer Grandma wohnen. Sie braucht eine Weile bis sie sich in ihrer neuen Umgebung eingelebt hat und sich dort wohl fühlt.

Kilian Leypold:
Krähen gegen Ratten.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-44624631-7
252 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wie bei Kalle Blomquist oder dem "Krieg der Knöpfe" verfolgt man auch den Bandenstreit zwischen Krähen und Ratten mit gespanntem Interesse. Ein schlaues herausragendes Buch!

Cristina Moracho:
Zwillingssterne.
Königskinder, 2014.
ISBN: 978-3-551-56005-6
427 Seiten, EUR 18,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Althea und Oliver sind von klein auf wie die Zwillingsterne Castor und Pollux. Werden die Jugendlichen auch ein Liebespaar? Da bekommt Oliver eine rätselhafte Schlafkrankheit.

Ruta Sepetys:
Ein Glück für immer.
Königskinder, 2014.
ISBN: 978-3-551-56002-5
381 Seiten, EUR 17,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Josies Mutter ist zwar eine Edelnutte, vom Charakter her allerdings alles andere als edel. Josie träumt davon, an einem guten College zu studieren, weit weg von ihr. Wird sie das schaffen?

Charlotte Inden:
Operation 5 Minus.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-446-24629-4
170 Seiten, EUR 13,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Nein, dies ist kein Sci-Fi-Thriller zum Thema Kryokonservierung sondern eine freche Lausbubengeschichte im Stil des "Fliegenden Klassenzimmers" mit viel Charme.

Clare Furniss:
Das Jahr, nachdem die Welt stehenblieb.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-446-24626-3
272 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Der Titel trifft es recht gut: dieses Buch spielt genau ein Jahr vom Tod Mutter Pearls bis zum ersten Geburtstag der "Ratte", die ihre Mum umgebracht hat. "The year of the rat" heißt es im Original.

Mats Wahl:
Wie ein flammender Schrei.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-446-24640-9
204 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Mats Wahls Bücher gehen immer an die Nieren, auch dieses, das sich mit Brandstiftung an Schulen beschäftigt. Es hat kein Happy-End und bietet keine Lösung, aber es öffnet die Augen.

Cath Crowley:
Lieder eines Sommers.
Carlsen, 2014.
ISBN: 978-3-551-58280-5
271 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Nach ihrem wunderbaren "Graffiti Moon" bildet in diesem Buch von Cath Crowley die Musik den Background für die leisen Töne zwischen vier Heranwachsenden auf dem Land.

Jesse Browner:
Alles geschieht heute.
Freies Geistesleben, 2014.
ISBN: 978-3-7725-2775-3
249 Seiten, EUR 19,90 (ab 16 J.)

»»  Besprechung

Für den siebzehnjährigen Wes ist gerade gar nichts klar. Wer er ist und wen er liebt und wer er werden will. Aber er stellt sich in seine ureigene Gegenwart hinein und bekommt es heraus.

Vince Vawter:
Wörter auf Papier.
Königskinder, 2014.
ISBN: 978-3-551-56001-8
286 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Es gab schon einen stotternden König im Film, aber meines Wissens ist Victor der erste stotternde Jugendliche in der Literatur. Er ist das Alter Ego des Autors Vince Vawter.

Andreas Steinhöfel:
Anders.
Königskinder, 2014.
ISBN: 978-3-551-56006-3
238 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Viele Monate lag Felix Winter nach einem Unfall im Koma. Wie durch ein Wunder wacht er auf einmal wieder auf, kann sich aber an rein gar nichts mehr erinnern. Wer war er vorher?

Kirsten Boie:
Schwarze Lügen.
Oetinger, 2014.
ISBN: 978-3-7891-2015-2
416 Seiten, EUR 17,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

In diesem "Tatort" für Jugendliche wird viel gelogen. Da gibt es Notlügen, Ausflüchte, Verwechslungen, hinterhältige Bosheit und Lebensgefahr. Achtung Hochspannung!

Sally Nicholls:
Keiner kommt davon.
Hanser, 2014.
ISBN: 978-3-446-24511-2
280 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Isabel ist 14 Jahre alt als 1349 die Pest ihr Dorf erreicht. Soll sie sich wie die anderen von den Kranken fernhalten oder bringt sie sich und ihre Familie in Gefahr, wenn sie ihnen hilft?

Anne-Laure Bondoux:
Der Mörder weinte.
Carlsen, 2014.
ISBN: 978-3-551-58309-3
173 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Können sich Menschen wirklich verändern? Paolo erlebt, wie sich das Gute in seinem Ziehvater, dem Mörder Angel, Bahn bricht und das Gutgemeinte großes Unheil anrichtet.

Jennifer Castle:
Der Anfang von Danach.
Carlsen, 2014.
ISBN: 978-3-552-58266-9
381 Seiten, EUR 18,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Seit dem Unfalltod ihrer Familie teilt sich für Laurel die Zeit in das Davor und das Danach. Sie lebt weiter den Alltag einer Sechzehnjährigen und doch ist nun alles ganz anders.

Seita Parkkola:
Wir können alles verlieren oder gewinnen.
Beltz und Gelberg, 2012.
ISBN: 978-3-407-82013-6
334 Seiten, EUR 14,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Ein Junge bringt zusammen mit der Hilfe seiner Freunde ein Schulsystem aus Überwachung und Bestrafung zu Fall. "Ich, Taifun, entscheide mich für meine Zukunft" - aber welche?

Robert Cormier:
Das Verhör.
Carlsen, 2014.
ISBN: 978-3-551-31141-2
156 Seiten, EUR 7,20 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Jason, ein total normaler Junge, wird von dem Verhörspezialisten Trent verhört. Jason soll am Mord der siebenjährigen Alicia Bartlett schuld sein. Doch Trent gerät selber in die Falle.

Kirsten Boie:
Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen.
Oetinger, 2013.
ISBN: 978-3-7891-2019-0
112 Seiten, EUR 12,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

"Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen. Sie handeln von den Aidswaisen in Swasiland. Kirsten Boie tut es dennoch und wirft dabei viele Fragen auf. Wer könnte die beantworten?"

Antonia Michaelis:
Nashville.
Oetinger, 2013.
ISBN: 978-3-7891-4275-8
480 Seiten, EUR 17,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Was für ein Geheimnis trägt der Junge mit sich herum, den Svenja im Schrank ihrer Studentenbude findet? Es muss gefährlich sein, denn bald stehen nicht nur die beiden Kopf.

Shion Miura:
Schneeschütteln in Kamusari.
Carlsen, 2013.
ISBN: 978-3-55-58302-4
288 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Yuki geht nur widerstrebend nach Kamusarimura, wo er in der Forstwirtschaft arbeiten soll. Doch nach einem Jahr ist er in dem seltsamen Ort - und auch bei sich - angekommen.

Karla Schneider:
Tova und die Sache mit der Liebe.
Hanser, 2013.
ISBN: 978-3-446-24315-6
397 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wenn sich ein Mädchen aus armen Verhältnissen und ein Prinz verlieben, wird es meistens kompliziert. Auch Tova und Borries können sich nur heimlich treffen. Hat ihre Liebe Zukunft?

Brigittte Werner:
Crazy Dogs.
Freies Geistesleben, 2013.
ISBN: 3-7725-2648-9
480 Seiten, EUR 19,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

"Wasch mich, aber mach mich nicht nass." ist nicht Miriams Art, erwachsen zu werden. Sie traut sich, den Schleudergang zu wählen, mit allen Aufs und Abs.

Maiken Nielsen:
Uptown groove New York.
Oetinger, 2012.
ISBN: 978-3-8415-0152-3
200 Seiten, EUR 8,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ein chaotisches Mädchen erobert seine Welt. Und findet etwas anderes als es erwartet hätte…

Sonja Bullen:
Easy going Sydney.
Oetinger, 2013.
ISBN: 978-3-8415-0245-2
176 Seiten, EUR 8,99 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Pia und ihre Eltern wandern nach Australien aus. Doch in der Millionenstadt findet Pia mehr als nur eine neue Heimat…

Jenny Han:
Der Sommer, der nur uns gehörte.
Hanser, 2012.
ISBN: 978-3-446-24010-0
268 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Belly und Jeremiah sind glücklich. Doch hat Belly ihre große Liebe Conrad wirklich schon vergessen?

Jenny Han:
Ohne dich kein Sommer.
Hanser, 2012.
ISBN: 978-3-446-23892-3
253 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Fortsetzung der "Sommer" Dreiecksgeschichte um Belly, Conrad und Jeremiah ist wunderbar gelungen. Jenny Han erzählt so gut wie eh und jeh von den Gefühlen eines jungen Mädchens, das noch nicht weiß wo sein Platz auf dieser Welt ist, ohne das dies schwülstig wirkt. Für mich ein gelungenes Werk.

Johannes Groschupf:
Lost Places.
Oetinger, 2013.
ISBN: 978-3-8415-0248-3
237 Seiten, EUR 12,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ein Sommer in Berlin: fünf Jugendliche entdecken verlassene Orte und Gebäude mit Geheimnissen, die sie vielleicht gar nicht wissen wollen...

Synne Lea:
Leo und das ganze Glück.
Oetinger, 2013.
ISBN: 978-3-7891-4180-5
192 Seiten, EUR 12,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Mei ist der Morgen und Leo ist die Nacht. Mei muss Leo befreien, über dessen Leben ein Schatten liegt. In ihrem Baumhaus finden die beiden das ganze Glück - eine kurze Zeit lang.

Angie Sage:
Septimus Heap - Fyre.
Hanser, 2013.
ISBN: 978-3-446-24314-9
592 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wer schon in den ersten sechs Bänden mit Septimus mitgehofft, mitgewagt, mit entdeckt und seine Abenteuer mit ihm durchlebt hat, den wird auch das großartige Finale der Saga nicht enttäuschen, und es wird ihn nicht mehr loslassen.

Christa Ludwig:
MassenHaft.
Edition PROVIEH, 2013.
ISBN: 978-3-00-038872-9
165 Seiten, EUR 8,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

"Für alle, die einfach nur keine Ahnung haben", sagt Florian am Ende des Buches - von den schrecklichen Methoden der Massenhaltung von Geflügel, den Hintergründen und Folgen.

Kathrin Schrocke:
Freak City.
Carlsen, 2013.
ISBN: 978-3-551-31093-4
234 Seiten, EUR 6,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Ob sich Mika auch in Lea verliebt hätte, wenn er von Anfang an gewusst hätte, dass sie gehörlos ist? Je besser sie sich kennen, desto besser klappt es auch mit der Verständigung.

Alois Prinz:
Auf der Schwelle zum Glück.
Beltz und Gelberg, 2013.
ISBN: 978-3-74394-7
313 Seiten, EUR 8,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ein gewisses Talent zum Unglück hatte er schon, der Franz Kafka. Jedes Mal, wenn er es bis auf die Schwelle zum Glück gebracht hat, zieht er sich erschrocken wieder zurück…

Lauren Oliver:
Wenn du stirbst.
Carlsen, 2013.
ISBN: 978-3-551-31200-6
448 Seiten, EUR 8,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Als Samantha stirbt, ist es nicht so, dass ihr ganzes Leben an ihr vorbeizieht, sondern sie gerät in eine Endlosschleife und erlebt ihren letzten Tag immer wieder. Ob sie noch etwas ändern kann?

Hervé Jaouen:
Pardon, Monsier, ist dieser Hund blind?
Urachhaus, 2013.
ISBN: 978-3-8251-7786-7
189 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wenn ein alter Herr ein Jugendbuch über Demenz schreibt, kann das funktionieren? In diesem Fall erstaunlich gut: mit Witz und Wärme und natürlich mit Omama als Hauptperson.

Cath Crowley:
Graffiti Moon.
Carlsen, 2013.
ISBN: 978-3-551-58279-9
254 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Die Graffitis von "Shadow" ziehen Lucy magisch an. Sie macht sich auf die Suche nach dem Sprayer, der seine Identität nicht preisgibt. Ob Ed ihr dabei helfen kann, Shadow zu finden?

Sophia Bennett:
Wie Marshmallows mit Seidenglitzer.
Chicken House, 2011.
ISBN: 798-3-551-52024-1
316 Seiten, EUR 14,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung new

Hier schreibt Clara aus der siebten Klasse darüber, wie ihr der zweite Band des Modemärchens von Sophia Bennett gefallen hat und was weiter passiert.

Susan Meyer:
Schwarzer Rettich.
Dressler, 2011.
ISBN: 978-3-7915-1291-4
285 Seiten, EUR 13,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung new

Der Siebtklässler Dennis Straub schreibt über das Buch "Schwarzer Rettich", das von drei Jungen während der Besatzung durch die Nazis in Frankreich erzählt.

Autumn Cornwell:
Carpe diem.
Carlsen, 2010.
ISBN: 978-3-551-35518-8
378 Seiten, EUR 8,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung new

Eigentlich hat Vassar immer einen Plan. Doch diesen Sommer sind sie und ihre Großmutter, auf einer Reise durch Südostasien, planlos…

Marie Thérèse Schins:
Akhil Kakerlake und Neena Stinkefisch.
Freies Geistesleben, 2012.
ISBN: 978-3-7725-2493-6
194 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Zwei Schicksalslinien kreuzen sich: die von Neena, die gerne Meeresforscherin werden will, und die von Akhil, der Lehrer werden will. Aber wer bezahlt ihnen die Schulausbildung?

Jennifer R. Hubbard:
Atme nicht.
Beltz und Gelberg, 2012.
ISBN: 978-3-407-81132-5
251 Seiten, EUR 13,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

In Ryans Vergangenheit gibt es viele dunkle Stellen, die er nicht vergessen kann. Durch Nickys Interesse wagt es Ryan, auch über seinen Selbstmordversuch zu sprechen und sich dem Leben zu stellen.

Meg Rosoff:
Was wäre wenn.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-35988-9
255 Seiten, EUR 7,95 (ab 15 J.)

»»  Besprechung

Seit David in letzter Sekunde verhindern konnte, dass sein einjähriger Bruder zum Fenster herausstürzt, denkt er über sein Schicksal nach. Er nennt sich nun Justin Case - Was wäre wenn?

Jenny Han:
Der Sommer, als ich schön wurde.
Hanser, 2011.
ISBN: 978-3-446-23660-8
252 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Eigentlich ist dieser Sommer wie alle anderen auch. Und doch wird es für Belly der Sommer ihres Lebens…

Katarina von Bredow:
Verliebt um drei Ecken.
Beltz und Gelberg, 2010.
ISBN: 978-3-407-74008-3
354 Seiten, EUR 8,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Katrin ist in den Schwarm von Frida, ihrer besten Freundin verliebt, doch zeigen darf sie das nicht denn sie will Frida nicht verlieren…

Rena Dumont:
Paradiessucher.
Hanser, 2013.
ISBN: 978-3-446-24164-0
303 Seiten, EUR 14,90 (ab 15 J.)

»»  Besprechung

Nach der Flucht aus der Tschechoslowakei im Jahr 1986 verlieren die siebzehnjährige Lenka und ihre Mutter in einem deutschen Asylantenheim rasch ihre Illusionen. War es richtig zu gehen?

John Green:
Die erste Liebe.
DTV, 2010.
ISBN: 978-3-423-62449-7
336 Seiten, EUR 8,95 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Auf die Idee, seine Liebesbeziehungen in einer mathematischen Formel zusammenfassen, kann nur ein "Wunderkind" wie Colin kommen. Was die Sache aber nicht unbedingt einfacher macht.

Raquel J. Palacio:
Wunder.
Hanser, 2013.
ISBN: 978-3-446-24284-5
384 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Dass mich ein Buch zu Tränen rührt, kann schon einmal vorkommen. Beim Lesen von "Wunder" habe ich vom Anfang bis zum Schluss durchgeheult. August ist einfach unglaublich!

Kenneth Oppel:
Sternenjäger.
Beltz und Gelberg, 2011.
ISBN: 978-3-407-74261-2
509 Seiten, EUR 9,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Band 3 von Oppels Trilogie (nach Wolkenpanther und Wolkenpiraten) erzählt von dem Traum, das erste Mal in den Weltraum zu fliegen, an einem langen Versorgungsseil. Matt und Kate sind mit an Bord.

Elisabeth Zöller:
Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife.
Hanser, 2012.
ISBN: 9-783-446-240247
350 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Bastian und Paul sind Edelweißpiraten. Im letzten Kriegsjahr sind sie durch Sabotage und subversive Aktionen aktiv am Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.

Melanie Little:
Der Schreiber von Córdoba.
Hanser, 2012.
ISBN: 9-783-446-240162
298 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Unter der Herrschaft von Ferdinand und Isabella von Kastilien im 15. Jahrhundert werden Juden und Muslime, auch konvertierte, gnadenlos verfolgt. Auch Rámon und Amir sind unter ihnen.

Annika und Per Thor:
Der Leuchtturm unter den Sternen.
Carlsen, 2012.
ISBN: 978-3-551-58249-2
224 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Anfang des 20. Jahrhunderts waren es die Menschen noch gewohnt sich unterzuordnen. Doch Blendas Familie muss sich gegen das kalte Regiment von Leuchtturmwärter Nordsten wehren.

Sophia Bennett:
Wie Sahnewolken mit Blütentaft.
Chicken House, 2012.
ISBN: 978-3-551-52039-5
326 Seiten, EUR 14,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Das Modemärchen geht weiter: Krähe und Jenny schweben auf Erfolgskurs, während Edie und Nonie sich mit Prüfungen herumschlagen müssen. Welchen Weg werden sie wohl einschlagen?

Antonia Michaelis:
Solange die Nachtigall singt.
Oetinger, 2012.
ISBN: 978-3-7891-4293-2
448 Seiten, EUR 16,95 (ab 16 J.)

»»  Besprechung

Das neue Märchen der Märchenerzählerin: voller Geheimnisse und einer fast nicht zu ertragenden Schönheit. Tief im Wald tun sich für Jari die Abgründe der Seele auf. Ab 16 und für Erwachsene.

Maren Gottschalk:
Schluss. Jetzt werde ich etwas tun.
Beltz und Gelberg, 2012.
ISBN: 978-407.81122-6
268 Seiten, EUR 16,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Aufgrund neu erschlossener Quellen erfahren wir aus dieser Biographie, dass Sophie Scholl eine begeisterte Anführerin in der Hitlerjugend war bevor sie zur mutigen Widerstandskämpferin wurde.

Jan Terlouw:
Kriegswinter.
Urachhaus, 2012.
ISBN: 978-8251-7825-3
204 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Im letzten Kriegswinter ist Michiel fast 16 Jahre alt. Alt genug um der Widerstandsgruppe zu helfen. Jan Terlouw hat diesen dramatischen und verwirrenden Kriegswinter als Kind selbst erlebt.

Michaela Holzinger:
Funkensommer.
Freies Geistesleben, 2012.
ISBN: 978-3-7725-2621-3
252 Seiten, EUR 15,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

In dieses Buch habe ich mich gleich verliebt, weil es so schön gemacht ist. Der Funke springt sofort über und - plopp- steht man mit Hannah mitten im Schweinestall und bringt ein Ferkel zur Welt.

John Green:
Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
Hanser, 2012.
ISBN: 978-3-446-24009-4
284 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

"Während er las, verliebte ich mich in ihn, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos." Hazel und Gus haben Krebs. Und trotzdem lohnt sich jede Minute ihrer Liebe.

Iva Procházková:
Orangentage.
Sauerländer, 2012.
ISBN: 978-3-411-80979-0
239 Seiten, EUR 14,99 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Das Leben ist kein Ponyhof? Es ist eher umgekehrt, denn auch auf einer Pferdefarm ist das Leben manchmal kompliziert. Darek lernt in diesem Sommer, über sich selbst hinauszuschauen.

Gill Lewis:
Der Ruf des Kulajango.
dtv junior, 2012.
ISBN: 978-3-423-76045-4
233 Seiten, EUR 12,95 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Callum hat Iona versprochen, dass er auf die Fischadlerin Iris acht gibt, damit ihr nichts passiert. Diese ist allerdings inzwischen in Gambia, und sie ist nicht die einzige, die in Not ist.

Anne C. Voorhoeve:
Unterland.
Ravensburger, 2012.
ISBN: 978-3-47340074-4
435 Seiten, EUR 16,99 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Dieses vielschichtige Buch über die ersten Nachkriegsjahre wird aus der Sicht der jungen Alice erzählt, die mit ihrer Familie aus Helgoland evakuiert wurde. Sehr empfehlenswert!

Gregory Hughes:
Den Mond aus den Angeln heben.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-58248-5
350 Seiten, EUR 15,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Bob und seine jüngere Schwester Marie-Claire, die Ratte, machen sich von Winnipeg auf zu ihrem Onkel, von dem sie nur seinen Namen wissen. Und dass er in New York wohnt…

Antonia Michaelis:
Der Märchenerzähler.
Oetinger, 2011.
ISBN: 978-3-7891-4289-5
447 Seiten, EUR 16,95 (ab 15 J.)

»»  Besprechung

Anna liebt Abel, der so gut Märchen erzählen kann. Für seine kleine Schwester Micha würde er alles tun. Alles. Denn er hat auch eine dunkle, gefährliche Seite, die Anna zu spät erkennt.

Rolf Lappert:
Pampa Blues.
Hanser, 2012.
ISBN: 978-3-446-23895-4
251 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Was ist die Blue-note in diesem Buch? Ist es Lena oder Maslows UFO? Auf jeden Fall überschlagen sich in Bens verlassenem Nest Wingroden auf einmal die Ereignisse.

Bodil Bredsdorff:
Liebe lange leichte Tage.
Urachhaus, 2012.
ISBN: 978-3-8251-7833-8
93 Seiten, EUR 11,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Dot und Balthasar kennen sich seit Kindertagen, denn ihre Ferienhäuser liegen nebeneinander. Dieses Jahr lädt Balthasar Dot zu seiner Gartenfete ein. Aber irgendetwas ist anders als sonst.

Katherine Rundell:
Zu Hause redet das Gras.
Carlsen, 2012.
ISBN: 978-3-551-58264-5
252 Seiten, EUR 14,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Zu Hause in Afrika konnte Will das Gras reden hören, im Internat in England geht die kleine Wildkatze ein wie ein Tiger im Käfig. Aber Will beißt sich durch alle Verzweiflung hindurch.

Linzi Glass:
Die Farben der Freundschaft.
Hanser, 2012.
ISBN: 978-3-446-23891-6
221 Seiten, EUR 14,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

In Südafrika gerät die junge Ruby zwischen die Fronten der Apartheid und damit in große Gefahr. Schwarz oder Weiß, Afrikaans oder Englisch? Ruby scheut sich nicht, Grenzen zu überschreiten.

Lauren St. John:
Das Tal der Elefanten.
Freies Geistesleben, 2011.
ISBN: 978-3-7725-2144-7
281 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Dieses Buch liest sich als ob man einen Film anschauen würde. Martine und Ben müssen Sawubona und eine Elefantenherde aus den Händen skrupelloser Geschäftsleute retten.

Richard Scrimger:
Koma.
Urachhaus, 2011.
ISBN: 978-3-8251-7763-8
221 Seiten, EUR 13,50 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Im Koma hat Jim eine Nahtodeserfahrung, durch die er realisiert, wie mies er sich bislang verhalten hat. Ein ungewöhnliches Thema für ein Jugendbuch, aber es funktioniert.

Marie Bertherat:
Ein Sommer am Montparnasse.
Urachhaus, 2011.
ISBN: 978-3-8251-7762-1
239 Seiten, EUR 13,50 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Mouchka und Gabriel, Nina und Wolodja, Irina und Iwan - zwischen Liebe und Tod, Leningrad und Paris sind ihre Schicksale miteinander verknüpft. Ein feines, stimmungsvolles Buch!

Shaun Tan:
Eric.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-55584-7
48 Seiten, EUR 6.--

»»  Abbildung

Dieses winzige Büchlein erzählt von dem winzigen Austauschschüler Eric, der lieber in der Speisekammer schläft als im Gästezimmer, viele Fragen stellt und sich für die kleinen Dinge auf dem Boden interessiert. Aber ob er sich wirklich wohl fühlte, weiß die Familie erst, als sie nach Erics plötzlicher Abreise seine Überraschung entdeckt…Ein köstliches Geschenkchen.

Antonia Michaelis:
Die Worte der weißen Königin.
Oetinger, 2011.
ISBN: 978-3-7891-4291-8
268 Seiten, EUR 14,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Immer wenn Lions Vater betrunken ist, verwandelt er sich in den schwarzen König, der Lion misshandelt. Lion macht sich auf den Weg, um die weiße Königin und ihre Worte zu suchen.

Sally Nicholls:
Wie man unsterblich wird.
Deutscher Taschenbuch Verlag, 2011.
ISBN: 978-3-423-62455-8
196 Seiten, EUR 8,95 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Der elfjährige Sam ist todkrank. Er macht sich eine Liste, was er vor seinem Tod unbedingt noch erleben will und stürzt sich ins Abenteuer. Traurig, tröstlich und berührend und lebensfroh.

Brigittte Werner:
Ich, Jonas, genannt Pille.
Freies Geistesleben, 2011.
ISBN: 978-3-7725-2470-7
308 Seiten, EUR 15,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Eine Tanzparty im Altersheim? Seit Opa Leo und sein Enkel Pille dort sind, passieren dort Dinge, an die niemand mehr geglaubt hätte.

Edward van de Vendel:
Der Glücksfinder.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-58215-7
462 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Lange muss der Flüchtlingsjunge Hamayun Angst um Leib und Leben seiner Familie haben, und doch findet er es immer wieder: das Glück.

Uri Orlev:
Ein Königreich für Eljuscha.
Beltz und Gelberg, 2011.
ISBN: 978-3-407-81088-5
280 Seiten, EUR 16,95 (ab 10 J.)

»»  Besprechung

Eljuscha findet sein Königreich überall dort, wo er gerade ist: in der Ukraine, in Kasachstan, auf der Flucht nach Palästina und schließlich in sich selbst.

Paule du Bouchet:
Sing, Luna, sing.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-3-8251-7684-6
208 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Manchen hilft es zu singen, wenn sie in einen dunklen Keller hinabsteigen müssen. Luna singt im Warschauer Ghetto gegen den Tod an.

Angie Sage:
Syren.
Hanser, 2010.
ISBN: 978-3-446-23592-2
528 Seiten, EUR 17,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Eigentlich wollte Septimus nur seine Freunde vom Foryxhaus abholen. Bis es zum Happy End kommt hat sich Angie Sage wieder eine Menge einfallen lassen.

Bodil Bredsdorff:
Die Mädchen aus der Villa Sorrento.
Urachhaus, 2011.
ISBN: 978-3-8251-7746-1
109 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Das Eis auf dem Fjord ist noch nicht stark genug, um ein Mädchen zu tragen. Aber Elinor ist stark genug, um ihren Willen durchzusetzen. Ach, Elinor, hättest du doch zugehört!

Mirjam Pressler:
Ein Buch für Hanna.
Beltz und Gelberg, 2011.
ISBN: 978-3-407-81079-3
349 Seiten, EUR 17,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

"Man darf sich nicht gehen lassen. Man muss kämpfen. Aufgeben gilt nicht. Das Leben geht weiter.", hat Mira immer gesagt. Schließlich gehört Hanna zu denen, die Theresienstadt überleben.

Laura Gallego Garcia:
Der Teppich des Dichters.
Beltz und Gelberg, 2011.
ISBN: 978-3-407-74240-7
235 Seiten, EUR 8,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Prinz Walid muss viele Fehler machen und Umwege gehen bis er ein guter Dichter wird. Dabei ist sein Schicksal eng mit einem Teppich verbunden, der die Geschichte der Menschheit zeigt.

Anne-Laure Bondoux:
Die Zeit der Wunder.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-58241-6
189 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

"Mein kleines Wunder" wird Koumail von Gloria genannt. Auch dieses Buch ist ein kleines, sehr feines Wunder.

Siobhan Dowd:
Auf der anderen Seite des Meeres.
Carlsen, 2011.
ISBN: 978-3-551-58189-1
318 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Holly weiß nicht einmal genau, wo ihre Mutter inzwischen wohnt. Aber sie ist sicher, dass sie dort in Irland auf sie wartet...

Matthew Skelton:
Endymion Spring.
Hanser, 2006.
ISBN: 978-3-446-20796-7
430 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der zwölfjährige Blake erlebt, dass Bücher lebendig werden können, und diese Erfahrung kann auch jeder Leser dieses Buches machen.

Klaus Kordon:
Im Spinnennetz.
Beltz und Gelberg, 2010.
ISBN: 978-3-407-81071-7
558 Seiten, EUR 19,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Diese Art geschichtliche Jugendbücher schenken wohlmeinende Omis ihren Enkeln. Wohl denen, die sie auch lesen!

Kuwana Haulsey:
Der Engel von Harlem.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-3-8251-7698-3
414 Seiten, EUR 22,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Eine farbige Frau hatte im New York der Zwanziger Jahre praktisch keine Chancen. Um so erstaunlicher ist diese Biographie von May Chinn, dem Engel von Harlem.

Inge Barth-Grözinger:
Etwas bleibt..
Carlsen, 2010.
ISBN: 978-3-551-35622-2
448 Seiten, EUR 8,95 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

"Etwas bleibt." - nach der Lektüre dieser Lebensgeschichte aus den Jahren 1933 bis 1938 mit Sicherheit: Betroffenheit.

Mireille Geus:
Wolf.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-8251-7691-4
121 Seiten, EUR 12,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Als Kinder haben Zoltan und Wolf jede Minute miteinander verbracht, bis sich ihre Wege getrennt haben. Zwei Jahre danach wird Zoltan von Wolfs Mutter zu einem Besuch eingeladen.

Richard Scrimger:
Flussfahrt in die Nacht.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-3-8251-7692-1
313 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Dieses Buch ist so mitreißend wie der Fluss, den Jules, Chris und Carl mit ihrem Floss hinabfahren.

Christa Ludwig:
Der Himmel auf Pferden.
Freies Geistesleben, 2010.
ISBN: 978-3-7725-2366-3
217 Seiten, EUR 12.-- (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wie sollen drei Pferdehöfe in unmittelbarer Umgebung überleben können, ohne sich Konkurrenz zumachen? Jana hat da eine Idee…

Richard Scrimger:
Mit Charlys Augen.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 9-3-8251-7745-4
300 Seiten, EUR 13,90 (ab 10 J.)

»»  Besprechung

In der Finsternis sieht ein Blinder einfach besser als ein Sehender. Als Detektiv braucht man aber auch gute Freunde und manchmal einen Schutzengel.

Klaus Kordon:
Auf der Sonnenseite.
Beltz und Gelberg, 2009.
ISBN: 978-3-407-81059-5
298 Seiten, EUR 14,95 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Klaus Kordon setzt seinen autobiographischen Bericht über das Leben in Deutschland fort: anknüpfend an "Krokodil im Nacken" schreibt er hier über die Zeit bis zur Wiedervereinigung.

Henning Boetius / Christa Hein:
Die ganze Welt in einem Satz.
Beltz und Gelberg, 2010.
ISBN: 978-3-407-75349-6
209 Seiten, EUR 16,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wie sich in einem Satz die ganze Welt auftun kann verrät diese Schreibwerkstatt, die sich bestens für den Deutschunterricht eignet.

Sally Nicholls:
Zeit der Geheimnisse.
Hanser, 2010.
ISBN: 978-3-446-23476-5
201 Seiten, EUR 14,90 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Einer alten Legende nach wird der Frühling jedes Jahr vom Stechpalmenkönig besiegt. Ob der "grüne Mann" ihre Mutter wieder lebendig machen kann?

F. E. Higgins:
Das Gift der Schmetterlinge.
Oetinger, 2010.
ISBN: 978-3-7891-3718-1
287 Seiten, EUR 16,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Gulliver Truepin nimmt Hector alles: seinen Vater und seine Zukunft. Mit Hilfe von giftigen Schmetterlingen will Hector Rache nehmen, doch dann kommt alles ganz anders.

Christa Ludwig:
Das Feuerfohlen.
Freies Geistesleben, 2010.
ISBN: 978-3-7725-2365-6
215 Seiten, EUR 12.- (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Im fünften Hufspuren-Band erfährt Jana, dass sie so bernsteinfarbene Augen wie "Daffodils' Morningcry" hat, und warum die neue Besitzerin des alten Gutshofs nach Pfefferminze riecht.

Marlen Nelen:
Glasflügler.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-3-8251-7738-6
254 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Ein sensibles, sehr melancholisches Buch darüber, wie ein Vierzehnjähriger die Trennung seiner Eltern verarbeitet.

Sophia Bennett:
Wie Zuckerwatte mit Silberfäden.
Chicken House, 2010.
ISBN: 978-3-551-52010-4
270 Seiten, EUR 12,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Ein Modemärchen: für vier starke Freundinnen mit den unterschiedlichsten Begabungen können ihre Träume verwirklichen - in einem genialen Projekt.

Linzi Glass:
Im Jahr des Honigkuckucks.
Hanser, 2010.
ISBN: 978-3-446-23511-3
256 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Mit den Mallorys kommt etwas Unberechenbares in Emilys Familie herein, das ein schlimmes Ende findet. Ihr Rettungsanker ist der Nachtwächter Buza, der ihre Traurigkeit versteht.

Marie Bertherat:
Das Mädchen mit dem goldenen Pinsel.
Urachhaus, 2010.
ISBN: 978-3-8251-7687-7
205 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Maria will malen und sie kann malen. Marie Bertherat erzählt, wie die einfache Dienstmagd Maria an den Hof des spanischen Königs kommt.

Kirsten Boie:
Ringel Rangel Rosen.
Oetinger, 2010.
ISBN: 978-3-7891-3182-0
191 Seiten, EUR 14,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Zeit des Wirtschaftswunders war eine paradiesische Zeit. Für Karin ist diese mit dem Hochwasser in Hamburg 1962 abrupt vorbei.

Maren Gottschalk:
Die Farben meiner Seele.
Beltz und Gelberg, 2009.
ISBN: 978-3-407-81060-1
221 Seiten, EUR 16,95 (ab 14 J.)

»»  Abbildung

Frida Kahlo war eine beeindruckende Künstlerin, die sich mit einem unbändigen Lebenswillen immer wieder aus großen physischen und seelischen Schmerzen erhob. Wie ihre ausdrucksstarken Werke entstanden und wie sie sich selbst zu einem Kunstwerk machte, erzählt Maren Gottschalk in dieser fesselnden Biographie, die sich so flüssig liest, dass auch Jugendliche am Ball bleiben. Am Besten, man legt sich gleich einen farbigen Bildband daneben.

Morris Gleitzman:
Einmal.
Carlsen, 2009.
ISBN: 978-3-551-35862-2
188 Seiten, EUR 8,95 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

1942 macht sich der neunjährige Felix auf, um seine Eltern zu suchen. Nach und nach erfährt er, was in seiner Umgebung wirklich vor sich geht.

Benjamin J. Myers:
The Bad Tuesdays. Die verbogene Symmetrie.
Freies Geistesleben, 2009.
ISBN: 978-3-7725-2501-8
349 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Ob es den drei Kanalratten Chess, Box und Splinter gelingen wird, etwas vom Gehirn des Zentralcomputers der Verborgenen Symmmetrie zu stehlen? Die Zukunft des Universums hängt davon ab.

Christa Ludwig:
Geschecktes Glück.
Freies Geistesleben, 2009.
ISBN: 978-3-7725-2364-9
215 Seiten, EUR 12.-- (ab 12 J.)

»»  Besprechung

"Hamingja" heißt auf Isländisch 'Glück'. Davon kann Alberta gerade eine ganze Menge gebrauchen, und sie findet es ausgerechnet in einem ungewöhnlichen Islandpony.

Siobhan Dowd:
Anfang und Ende allen Kummers ist dieser Ort.
Carlsen, 2009.
ISBN: 978-3-551-58208-9
366 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Fergus hängt an seiner nordirischen Heimat und doch will er nur noch fort, heraus aus den nicht enden wollenden politischen Konflikten.

Michael Gerard Bauer:
Ismael und der Auftritt der Seekühe.
Hanser, 2009.
ISBN: 978-3-446-23374-4
313 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der zweite Band um Ismael dreht sich vor allem um die Liebe und um die Schwierigkeit, die richtigen Worte zu finden.

Mikael Engström:
Ihr kriegt mich nicht.
Hanser, 2009.
ISBN: 978-3-446-233799-9
267 Seiten, EUR 15,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Mik kommt aus schwierigen Verhältnissen und wird vom Jugendamt herumgeschubst. Dabei gäbe es doch einen Platz, wo er bleiben könnte.

Karlijn Stoffels:
1:0 für die Idioten.
Beltz und Gelberg, 2009.
ISBN: 978-3-407-81057-1
164 Seiten, EUR 12,95 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

In der Villa Strandlust lernt Luisa nach einem Selbstmordversuch wieder in die Realität zurückzukehren.

Suzanne LaFleur:
Mich gibt's auch noch!
Dressler, 2009.
ISBN: 978-3-7915-1203-7
283 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Nach einem schweren Schicksalsschlag muss sich Aubrey einen neuen Platz im Leben suchen.

Michael Morpurgo:
Warten auf Anya.
Carlsen, 2009.
ISBN: 978-3-551-58146-4
172 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Während des Zweiten Weltkriegs hütet der zwölfjährige Jo Schafe in den Bergen. Da begegnet er einem Fremden, der jüdische Kinder über die Grenze bringt.

Mirjam Pressler:
Golem, stiller Bruder.
Beltz und Gelberg, 2007.
ISBN: 978-3-407-81021-2
372 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Uri Orlev:
Der Mann von der anderen Seite.
Beltz und Gelberg, 2008.
ISBN: 978-3-407-74084-7
211 Seiten, EUR 7,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der vierzehnjährige Marek bringt einen flüchtigen Juden, den er versteckt hält, "auf die andere Seite" und gerät so mitten in den Aufstand im Warschauer Ghetto 1943.

Stan van Elderen:
Warum Charlie Wallace?
Hanser, 2009.
ISBN: 978-3-446-23311-9
208 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Jonathan will Charlie warnen, doch der kommt ihm zuvor: "Dann halte ich mein Leben lang den Mund, bis ich endlich im Haus Abendrot friedlich entschlummere. Nix passiert, nie einen Kratzer abbekommen. Und dann?"

Christa Ludwig:
Vier Beine für Christina.
Freies Geistesleben, 2009.
ISBN: 978-3-7725-2363-2
219 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Theres macht sich viele Sorgen und Gedanken und ist gerne mal ein bißchen traurig. Aber in dem Moment als das Schicksal von ihr eine folgenschwere Entscheidung verlangt, kann sie sich selbst zurückstellen.

Meg Rosoff:
Damals, das Meer.
Carlsen, 2009.
ISBN: 978-3-551-58196-9
236 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Aufwühlend, rätselhaft, wunderbar und schrecklich zugleich und schließlich verblüffend schreibt Meg Rosoff über die seltsame Freundschaft zwischen Hilary und Finn.

Kirsten Boie:
Verrat in Skogland.
Oetinger, 2008.
ISBN: 978-3-7891-3174-5
446 Seiten, EUR 15,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Auch als geeintes demokratisches Land kommt Skogland politisch nicht zur Ruhe. Wer hat ein Interesse daran, den Frieden zu stören? Jarven gerät durch ihre Entdeckungen in Lebensgefahr.

F. E. Higgins:
Das schwarze Buch der Geheimnisse.
Oetinger, 2008.
ISBN: 978-3-7891-3709-9
285 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Als Joe Zabbidou, der Geheimnispfandleiher, nach Pagus Parvus kommt, ändert sich das Leben dort gründlich. Dabei hört er nur zu und wartet ab.

Christa Ludwig:
136 Hufe zuviel (Hufspuren Band 2).
Freies Geistesleben, 2008.
ISBN: 978-3-7725-2362-5
219 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

"Der Himmel auf Pferden": Endlich gibt es mit der Hufspuren-Reihe von Christa Ludwig Pferdebücher, die etwas anders sind als das Gewohnte. Für alle, die verrückt nach Pferden sind.

Christa Ludwig:
Fliegender Wechsel (Hufspuren Band 1).
Freies Geistesleben, 2008.
ISBN: 978-3-7725-2361-8
219 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

"Der Himmel auf Pferden": Endlich gibt es mit der Hufspuren-Reihe von Christa Ludwig Pferdebücher, die etwas anders sind als das Gewohnte. Für alle, die verrückt nach Pferden sind.

Lauren St. John:
Die weiße Giraffe.
Freies Geistesleben, 2008.
ISBN: 978-3-7725-2141-6
235 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Diese Geschichte erzählt von der Freundschaft eines Mädchens mit einer weißen Giraffe in einem Reservat in Afrika. Durch Jemmy erlebt Martine wunderbare Dinge, und sie erfährt durch sie, welch große Verantwortung sie trägt.

Ruth White:
Tief da unten.
Freies Geistesleben, 2008.
ISBN: 978-3-7725-2139-3
218 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Das Findelkind Ruby hat bei Miss Arbutus und unter den schrulligen Bewohnern von Tief-da-unten Wärme und Zuneigung gefunden. Will sie wirklich herausfinden, wo sie ursprünglich herkommt?

Junge Dichter und Denker:
Rap trifft Goethe und Co.
edel records, 2008.
ISBN: 978-3-89855-712-2
- Seiten, EUR 19,95 (ab 11 J.)

»»  Besprechung

Klassische Gedichte in ganz neuer Form: die Raps von den Jungen Dichtern und Denkern sind eine interessante und frische Form der Vertonung für Kinder und Jugendliche.

Kathleen Vereecken:
Lara und Rebecca.
Dressler, 2008.
ISBN: 978-3-7915-2104-6
189 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Lara und Rebecca wachsen wie Zwillinge miteinander auf. So wie sich ihre Freundschaft verändert, wandelt der amerikanische Bürgerkrieg auch das Verhältnis von Weißen und Schwarzen.

Joyce Carol Oates:
Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon.
Hanser, 2008.
ISBN: 978-3-446-20986-2
268 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Jenna hatte einen schweren Unfall, nach dem sie nur schwer wieder im Leben Fuß fassen kann. Erst als es fast zu spät ist, läßt sie sich von Crow helfen.

Anne Pouget:
Verbotene Freundschaft.
Urachhaus, 2007.
ISBN: 978-3-8251-7596-2
166 Seiten, EUR 12,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Jacob lebt als Judenjunge im mittelalterlichen Paris und sein bester Freund ist Philippe, ein Christ. Wie gerne würden sie sich nicht nur heimlich treffen!

Karla Schneider:
Marcolini oder wie man Günstling wird.
Hanser, 2007.
ISBN: 978-3-446-20905-3
413 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der fünfzehnjährige Marcolini wird Kammerpage des Kurprinzen Friedrich August, was ihm weniger den erhofften Aufstieg als eine echte Freundschaft einbringt.

Bert Kouwenberg:
Der Giftmischer von Siena.
Urachhaus, 2007.
ISBN: 978-3-8251-7547-2
200 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Giai weiß überhaupt nicht, was er von dem Fremden halten soll, den er in die Toskana begleitet. Was ist sein dunkles Geheimnis?

Sam Stern:
real food - real fast.
Oetinger, 2008.
ISBN: 978-3-7891-4739-5
128 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Real food - real fast. Schnelles und doch echtes Essen. Dazu lädt der Jugendliche Sam Stern in seinem zweiten Kochbuch ein.

Christine Biernath:
Leben auf Sparflamme.
Gabriel, 2008.
ISBN: 978-3-522-30147-3
188 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Jessies Vater ist seit eineinhalb Jahren arbeitslos. Die Fünfzehnjährige erzählt, was das für sie und ihre Familie für einschneidende Veränderungen mit sich bringt.

Sam Stern:
Licence to cook.
Oetinger, 2007.
ISBN: 978-3-7891-4734-0
159 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»»  Abbildung

Dieses Kochbuch wurde von dem fünfzehnjährigen Sam verfasst, der seine Lieblingsrezepte vorstellt, sie mit offenen Kommentaren versieht und der auch auf den vielen Fotos zu sehen ist. Die Rezepte sind einfach zu kochen und interessant ohne abgehoben zu sein. Wenn ein Gleichaltriger zu Qualitätbewußtsein, frischen Zutaten und vernünftiger Ernährung anspornt, kann man das als Jugendlicher vielleicht sogar annehmen. Ein appetitanregend und übersichtlich gestaltetes Buch, das Grundlagen vermittelt und den besonderen Pfiff hat.

Hermann Schulz:
Iskender.
Carlsen, 2007.
ISBN: 978-3-551-35674-1
229 Seiten, EUR 6,95 (ab 15 J.)

»»  Abbildung

Erst als Alexander sieben Jahre alt ist erfährt sein Vater, der türkische Gastarbeiter Asaf, von seiner Existenz. Er bringt den emotional völlig verstörten Jungen illegal in sein türkisches Heimatdorf, wo ihn seine Großeltern liebevoll abwartend begleiten, indem sie einfach ihrem Herzen folgen. Bald entwickelt sich Iskender, wie er hier heißt, zu einem tüchtigen, braungebrannten Hirtenjungen. Die junge Angestellte der deutschen Botschaft, die das Kind holen soll, steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens...

Kirsten Boie:
Alhambra.
Oetinger, 2007.
ISBN: 978-3-7891-3170-7
431 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Dort wo Boston gelandet ist hat sein Handy keinen Empfang. Vielmehr gilt es als Teufelszeug, so dass er von der Inquisition verfolgt wird. Er ist im Jahr 1492.

Daan Remmert de Vries:
Die Nordwindhexe.
Dressler, 2006.
ISBN: 978-3-7915-1673-8
140 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Rifka ist sterbenskrank und erzählt davon, wie sie sich immer mehr von ihrem irdischen Leib löst und schließlich die Schwelle überschreitet. Wendet man das Buch, erfährt man ihre Geschichte von der anderen Seite des Vorhangs aus, der das Krankenzimmer trennt, von Moritz.

Mireille Geus:
Big.
Urachhaus, 2007.
ISBN: 978-3-8251-7561-0
107 Seiten, EUR 11,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Lizzy freut sich sehr, in Big eine Freundin gefunden zu haben, doch diese nutzt ihre Verträumtheit schamlos und boshaft aus. Lizzy muss lernen sich zu wehren.

Christa Ludwig:
Die siebte Sage.
Freies Geistesleben, 2007.
ISBN: 978-3-7725-2177-5
504 Seiten, EUR 17,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Wird es Dschira gelingen, die siebte Sage zu finden und zu erzählen oder wird sie den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden?

Jerry Spinelli:
Asche fällt wie Schnee.
Dressler, 2006.
ISBN: 3-7915-1964-6
236 Seiten, EUR 12,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Freiwillig folgt Mischa seiner Freundin Janina ins Warschauer Ghetto. Als Meister im Klauen und Hindurchschlüpfen schmuggelt er Nahrungsmittel durch die Mauer.

Iain Lawrence:
Tom Tin und das Sträflingsschiff.
Freies Geistesleben, 2006.
ISBN: 978-3-7725-2291-8
260 Seiten, EUR 15,50 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Tom macht sich auf, um seinen Vater zu rächen und landet auf einem Sträflingssschiff. Dabei trägt es immer wieder zu seinem Unglück bei, dass er einen Doppelgänger hatte.

David Almond:
Feuerschlucker.
Hanser, 2005.
ISBN: 3-446-20601-9
208 Seiten, EUR 15,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der Feuerschlucker McNulty verkörpert für den dreizehnjährigen Bobby eine Mischung aus Furcht, Faszination, Wahnsinn und Leid. Dieser Sommer 1962 ist untrennbar mit ihm verbunden

Ylva Karlsson:
Die Reise zum Kaiser.
Hanser, 2007.
ISBN: 978-3-446-20856-8
416 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Fahrstuhltür öffnet sich und draußen ist nicht der gewohnte Flur, sondern ein grüner Wald. Mikaela und Tobias landen unversehens in einem großen Abenteuer.

Zoran Drvenkar:
was geht wenn du bleibst
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-58148-7
83 Seiten, EUR 12 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

"Niemand hat gesagt, du sollst das lesen", aber es könnte sein, dass dadurch die Schmetterlinge erwachen...

Meg Rosoff:
So lebe ich jetzt.
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-58138-X
203 Seiten, EUR 14 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Daisy verbringt einen paradiesischen Sommer bei Verwandten in England als der Krieg ausbricht. Was wird mit ihnen geschehen?

John Green:
Eine wie Alaska.
Hanser, 2007.
ISBN: 978-3-446-20853-7
285 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Alaska ist der explosive, nicht einzuordnende Mittelpunkt des Internats von Miles und seines eigenen Lebens. Was ging nur in ihr vor als sie an jenem Abend mit dem Auto wegfuhr?

Joyce Carol Oates:
Sexy.
Hanser, 2006.
ISBN: 3-446-20792-9
208 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Darren weiß nicht, ob er bezeugen soll, dass sein Englischlehrer nicht pädophil ist. Er begreift erst, dass er sich nicht heraushalten kann, als es zu spät ist.

Angie Sage:
Septimus Heap. Flyte.
Hanser, 2006.
ISBN: 3-446-20794-5
474 Seiten, EUR 17,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Hier ist der zweite Band über Septimus Heap, die Fortsetzung von Magyk:

Kenneth Oppel:
Wolkenpiraten.
Beltz und Gelberg, 2006.
ISBN: 3-407-80981-6
560 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

So geht es also mit Mat Cruse und Kate weiter.

Karlijn Stoffels:
Marokko am See.
Beltz und Gelberg, 2006.
ISBN: 3-407-80979-4
155 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Issa lebt in zwei Welten: der marokkanischen Kultur seiner Familie und der niederländischen, in der er wohnt. Wo ist er wirklich zu Hause?

Sioban Dowd:
Ein reiner Schrei.
Carlsen, 2006.
ISBN: 3-551-58158-4
316 Seiten, EUR 15 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Ein erschütterndes, unglaublich gut geschriebenes Jugendbuch!

Nancy Springer:
Rowan, Tochter des Robin Hood.
Carlsen, 2006.
ISBN: 3-551-34579-0
187 Seiten, EUR 8 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Eine etwas andere Robin-Hood-Geschichte, denn im Mittelpunkt steht seine Tochter Rowan.

Jürgen Seidel:
Harry Heine und der Morgenländer.
Beltz und Gelberg, 1998.
ISBN: 3-407-78801-0
- Seiten, EUR 7,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Mehr ein historischer Krimi als eine Biographie über Heinrich Heine.

Hermann Schulz:
Leg nieder dein Herz.
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-58157-7
199 Seiten, EUR 13,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Nick Geldermann schreibt eine Biographie über die Missionarin Friederike Ganse und ihr außergewöhnliches Schicksal.

Joke van Leeuwen / Malika Blain:
Jahre ohne Amrar.
Sauerländer, 2006.
ISBN: 3-7941-8036-4
159 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Zimas Bruder Amrar wird viele Jahre ins Gefängis gesteckt, weil er für die Menschenrechte eintritt.

Geraldine MacCaughrean:
Stop the Train.
Beltz und Gelberg, 2005.
ISBN: 3-407-78955-6
355 Seiten, EUR 8,90 (ab 12 J.)

»»  Abbildung

Cissy und ihre Familie versuchen sich auf dem kargen Boden der Prärie eine eigene Existenz aufzubauen. Doch auch die Eisenbahngesellschaft hat es auf das Land abgesehen und droht den Siedlern damit, den Zug nicht mehr in Florence halten zu lassen. Da die Stadt ohne Anbindung nicht überleben kann, tun die Einwohner alles Mögliche und Unmögliche, um die Lok zum Halten zu bringen. Viel Pioniergeist und Galgenhumor führen zu einem überraschenden Schluß.

Marjaleena Lembcke:
Liebeslinien.
Nagel und Kimche, 2006.
ISBN: 3-312-00966-9
176 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»»  Abbildung

Aulikki ist orientierungslos und weiß nicht was sie werden will und wo sie hingehört. In der Stadt nimmt sie verschiedene Aushilfsarbeiten an und lernt, unvoreingenommen aber auch unbeteiligt, ganz verschiedene Formen der Liebe kennen. Erst als der Fotograf Sauli sie verläßt, merkt sie, dass sie ihn wirklich mochte und auch, dass sie Freunde gewonnen hat, die sie in ihrer Traurigkeit nicht allein lassen. Ein feinsinniges Buch der finnischen Autorin.

Cynthia Voigt:
Elske. Die Vertraute der Königin.
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-37329-9
350 Seiten, EUR 8,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Elske wird immer mehr vom Dienstmädchen zur Vertrauten von Beriel und verhilft damit der wahren Königin zu ihrem Thron.

Hanna Jansen:
Der gestohlene Sommer.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-35356-5
224 Seiten, EUR 7,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Eine sensible, kurzweilige und spannende Außenseitergeschichte.

Thomas Jeier:
Sie hatten einen Traum.
Arena, 2006.
ISBN: 3-401-02719-0
330 Seiten, EUR 7,50 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Wie Martin Luther King die Bürgerrechte der Farbigen durchgesetzt hat, erlebt die neunzehnjährige Audrey mit. Soll sie es wagen, sich seiner Bewegung anzuschließen?

Norma Mazer:
Ein Platz irgendwo.
Sauerländer, 2006.
ISBN: 3-7941-8048-8
240 Seiten, EUR 15,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Der Herzinfarkt ihrer Mutter macht Sarabeth mit dreizehn Jahren zur Waisen. Hat sie wirklich "keinen Platz irgendwo", wo sie hingehört?

Hans Ulrich:
Paolos Geheimnis.
Urachhaus, 2006.
ISBN: 3-8251-7522-7
128 Seiten, EUR 11,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Paolo arbeitet in Florenz als Lehrling Leonardo da Vincis. Kann er verhindern, dass die Mordpläne an den Medici-Brüdern in die Tat umgesetzt werden?

Livi Michael:
Die flüsternde Strasse.
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-55347-5
512 Seiten, EUR 19,50 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Joe muss sich während der Industrialisierung in Manchester durchschlagen. Wer ist der reiche Mister Mosley, der ihn bei sich aufnimmt, wirklich und was hat er vor?

Janet Tashjian:
Cinnamon Girl.
Dressler, 2005.
ISBN: 3-7915-1993-X
256 Seiten, EUR 13,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Kip ist so lieb und zuvorkommend zu Becky - und gleichzeitig will er sie ganz für sich. Das kann nicht gut gehen.

Karla Schneider:
Die Geschwister Apraksin.
Hanser, 2006.
ISBN: 3-446-20703-1
592 Seiten, EUR 19,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Fünf mittellose Kinder auf der Flucht während der russischen Revolution. Wird es Polly und ihren Geschwistern gelingen zu überleben und zusammen zu bleiben?

M. Engström:
Steppo. Voll die Krise.
Hanser, 2006.
ISBN: 3-446-20702-3
288 Seiten, EUR 13,90 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Steppo hat mit seinem Freund Hakan Mist gebaut und nun steckt er mitten im Sumpf der Kriminalität. Ob er das Ruder wieder herumreissen kann?

Lois Lowry:
Wer zählt die Sterne.
Carlsen, 2005.
ISBN: 3-551-55343-2
160 Seiten, EUR 13,50 (ab 13 J.)

»»  Abbildung

Dänemark, 1943: Annemaries beste Freundin Ellen und deren Eltern stehen auf der Deportationsliste der Deutschen. Mit Hilfe des Widerstands gelingen ihnen das Untertauchen und die Flucht nach Schweden. Annemarie trägt mit ihrem Mut und ihrer Tapferkeit zu deren Rettung bei, obwohl sie erst zehn Jahre alt ist.
U. Schmoller

Gila Almagor:
Alex, Dafi und ich.
Hanser, 2005.
ISBN: 3-446-20644-2
176 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»»  Abbildung

Avner liebt Dafi und Dafi Alex. Doch das einzige was zählt, ist Alex schwere Krankheit, ihr gemeinsames Hoffen auf Heilung, ihr Durchhalten, ihre kostbaren schönen Momente miteinander und schließlich auch ihr Abschiednehmen. Avner verliert einen echten Freund, mit dem er auch über die Probleme mit seinem Vater reden konnte. Nun ist Alex ein Engel.
U. Schmoller

Mildred D. Taylor:
Mein Traum vom eigenen Land.
Beltz und Gelberg, 2005.
ISBN: 3-407-80960-3
380 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Abbildung

Paul Logan lebt als Kind eines weißen Farmbesitzers und einer Farbigen zwischen zwei Welten. Doch mit der guten Schulbildung und der Tischlerlehre, die ihm sein Vater zukommen ließ, mit seinem Gespür für Pferde und seinem Freund Mitchell, ist er für die Härten des Lebens gerüstet. Allen Demütigungen zum Trotz kämpft er für sein eigenes Land.
U. Schmoller

Angie Sage:
Septimus Heap. Magyk.
Hanser, 2005.
ISBN: 3-446-20642-6
512 Seiten, EUR 17,90 (ab 11 J.)

»»  Abbildung

Eine magische Welt tut sich mit all ihren Besonderheiten und Überraschungen vor dem Auge des Lesers auf. Hauptpersonen sind Prinzessin Jenna und Septimus Heap, der siebte Sohn eines siebten Sohnes, der jeweils über besondere Zauberkräfte verfügt, aber noch nichts davon weiß. Gewaltige Kräfte werden im Kampf gegen die schwarze Magie mobilisiert.
U. Schmoller

Sarah Weeks:
So B. It.
Hanser, 2005.
ISBN: 3-446-20643-4
Seiten, EUR 224 (ab 11 J.)

»»  Abbildung

Heidi wächst bei ihrer geistig behinderten Mutter und ihrer Freundin Bernadette auf. Da ihr beide nichts über ihre Herkunft sagen können, macht sie sich ganz allein, nur mit einem Foto als Anhaltspunkt, auf die Suche nach ihrer Familie. Dort wird sie nicht mit offenen Armen empfangen, doch sie bleibt hartnäckig bei der Sache bis sie alles herausbekommen hat.
U. Schmoller

Kirsten Boie:
Skogland.
Oetinger, 2005.
ISBN: 3-7891-3159-8
384 Seiten, EUR 14,90 (ab 11 J.)

»»  Abbildung

Durch ein fingiertes Film-Casting wird Jarven in eine Verschwörung im Königshaus von Skogland hineingezogen. Gemeinsam mit der Prinzessin deckt sie die Intrige auf, wobei sie mehr als einmal im Wettlauf mit der Zeit die richtige Entscheidung treffen muss und nicht immer klar ist, wem sie trauen kann. Ein erstaunliches Geheimnis kommt als Licht.
U. Schmoller

Mirjam Mous:
Ich wollte, es wäre gestern.
Klopp, 2005.
ISBN: 3-7817-1353-9
160 Seiten, EUR 9,90 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

Die 15jährige Marit ist Hauptdarstellerin und Erzählerin dieses gelungenen Buches über Liebe und Freundschaft und dem Leben mit Querschnittslähmung nach einem Unfall.

Esther Hautzig:
Die endlose Steppe.
Beltz und Gelberg, 2005.
ISBN: 3-407-78097-4
293 Seiten, EUR 7,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Die Autorin berichtet davon, wie sie als Kind im Zweiten Weltkrieg nach Sibirien verschleppt wurde.

Jan Slepian:
Der Sommer mit Alfred.
Dressler, 2004.
ISBN: 3-7915-1953-0
188 Seiten, EUR 12.-- (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Es finden sich kaum Kinder- und Jugendbücher, die so authentisch und empathisch die Gedanken, Gefühle, Handlungen und Erlebnisse von Jugendlichen mit Behinderung wiedergeben und dabei auch noch einen hohen Unterhaltungswert haben. Gelebte Integration, ohne aufgesetzt oder appellativ zu sein.

Kenneth Oppel:
Wolkenpanther.
Beltz und Gelberg, 2005.
ISBN: 3-407-80941-7
550 Seiten, EUR 16,90 (ab 12 J.)

»»  Besprechung

Piraten! Ein großes Luftschiff muss auf einer Südsseinsel notlanden und zwei Jugendliche machen eine gigantische Entdeckung.

Iain Lawrence:
Die Tochter des Leuchtturmwärters.
Freies Geistesleben, 2005.
ISBN: 3-7725-2247-5
250 Seiten, EUR 16,50 (ab 14 J.)

»»  Besprechung

Eine Leuchtturminsel, die nur von einer Familie bewohnt wird, ist Paradies und Gefängnis zugleich. Wie gehen die Bewohner mit diesem Zwiespalt um?

Christa Ludwig:
Carlos in der Nacht.
Freies Geistesleben, 2005.
ISBN: 3-7725-1542-2
352 Seiten, EUR 15 (ab 13 J.)

»»  Besprechung

1552 freunden sich der neunjährige Don Carlos und der Page Rodrigo miteinander an.

Joyce Carol Oates:
Mit offenen Augen.
Hanser, 2005.
ISBN: 3-446-20605-1
240 Seiten, EUR 15,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Die Geschichte von Freaky Green Eyes zeigt wie wichtig es ist, die Anpassung zu hinterfragen und aufmerksam gegen Gewalt anzugehen.

Philipp Pullman:
Das Banner des roten Adlers.
Beltz und Gelberg, 2003.
ISBN: 3-407-80906-9
424 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Rettet Raskawien!

Federica DeCesco:
Tochter des Meeres.
Arena, 2004.
ISBN: 3-401-05359-0
231 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Ari entdeckt beim Schwimmen mit Delfinen geheimnisvolle Statuen im Meer – ist sie auf den Spuren von Atlantis?

Elisabeth Zöller:
Anton oder Die Zeit des unwerten Lebens .
Fischer Schatzinsel, 2004.
ISBN: 3-596-85156-4
224 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Für Anton und seine Familie werden die Jahre ab 1938 lebensgefährlich.

Klaus Kordon:
Julians Bruder.
Beltz und Gelberg, 2004.
ISBN: 3-407-80927-1
628 Seiten, EUR 18,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Die unzertrennlichen Freunde Paul und Julian müssen sich durch das Dritte Reich retten und werden anschließend in einem Lager der Russen gefangengehalten. Werden sie überleben können?

Jutta Richter:
Hechtsommer.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-446-20518-7
128 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Mit Angeln verbringen Anna, Daniel und Lukas ihre Zeit, während die Mutter der Jungen unheilbar krank ist. Ob sie wirklich gesund wird, wenn sie den großen Hecht fangen können?

Livia Bitton-Jackson:
1000 Jahre habe ich gelebt.
Urachhaus, 2004.
ISBN: 3-7251-7452-2
224 Seiten, EUR 11,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Elli Friedmann schildert schnörkellos und deshalb so unglaublich eindringlich und dicht, wie sie versucht zu überleben.

Sabine Blazy:
Der dunkle Turm.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-35317-4
320 Seiten, EUR 7,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Eine brauchbare Lektüre für alle, die sich gern ein bisschen gruseln und mit Helden ihres Alters mitfiebern.

Frank Cottrell Boyce:
Millionen.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-55339-4
256 Seiten, EUR 14.- (ab 12 J.)

»» Besprechung

17 Tage für 22 Millionen!

Dietlof Reiche:
Keltenfeuer.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-446-20517-9
368 Seiten, EUR 17,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Ist die Welt, die wir kennen, die Welt, die wir sehen?

Andreas Steinhöfel:
Die Mitte der Welt.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-35315-8
477 Seiten, EUR 8,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Ein Buch über das Suchen, das Finden und das Erkennen, dass Finden nicht immer nur glücklich macht.

Isabel Allende:
Im Bann der Masken.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-446-20516-0
336 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Lang und mit Sehnsucht erwartet – Isabel Allendes letzter Band der Trilogie um Nadia und Alex.

Lois Lowry:
Mein stiller Freund.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-58122-3
178 Seiten, EUR 14,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Es gibt Bücher, die schleichen sich heimlich ins Herz hinein und werden Freunde.

Ursula Wölfel:
Ein Haus für alle.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-35350-6
442 Seiten, EUR 9.- (ab 14 J.)

»» Besprechung

Behindert im Dritten Reich

Brian Doyle:
Mary Ann Alice.
Sauerländer, 2004.
ISBN: 3-7941-8019-4
176 Seiten, EUR 13,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Ein historischer Roman für Mädchen ab zwölf, der vom Bau eines gewaltigen Staudamms in Kanada erzählt.

Iain Lawrence:
Der Herr der Nussknacker.
Freies Geistesleben, 2004.
ISBN: 3-7725-2246-7
240 Seiten, EUR 14,50 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Der zehnjährige Johnny erlebt von England aus den Ersten Weltkrieg und spielt mit seinen Holzsoldaten die Ereignisse an der Front nach. Oder geschieht dort, was er im Garten tut?

Gudrun Pausewang:
Ich war dabei.
Sauerländer, 2004.
ISBN: 3-7941-8022-4
144 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Aus der Sicht der Heranwachsenden erzählt Gudrun Pausewang von authentischen Erinnerungen an das Dritte Reich, die sie selbst erlebt hat oder die ihr erzählt wurden.

Jennifer L. Holm:
Boston Jane und der unheimliche Fremde.
Dressler, 2003.
ISBN: 3-7915-0823-7
256 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Jane fühlt sich immer mehr in der Shoalwater Bay und bei ihren Freunden dort zu Hause.

Andreas Steinhöfel:
Trügerische Stille.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-35314-X
172 Seiten, EUR 6,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Im Urlaub am Waldensee trifft Logo auf ein Mädchen, das ihn spontan anzieht. Doch warum verhält sie sich einige Tage später so seltsam und geht ihm aus dem Weg?

Uri Orlef:
Lauf, Junge, lauf.
Beltz und Gelberg, 2004.
ISBN: 3-407-80925-5
232 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Wie Quecksilber wechselt der neunjährige Srulik seine Identität und seinen Aufenthaltsort, um dem Holocaust zu entkommen, und vergisst darüber fast, wer er einmal war.

David Chotjewitz:
Das Abenteuer des Denkens.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-20984-7
384 Seiten, EUR 18 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Sich Einsteins Eigensinn zum Vorbild machen oder endlich die Relativitätstheorie verstehen kann man mit diesem biographischen Roman.

Annika Thor:
Offenes Meer.
Carlsen, 2003.
ISBN: 3-551-35313-1
236 Seiten, EUR 7,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Die jüdischen Flüchtlingskinder Steffi und Nelli erleben in Schweden das Ende des Zweiten Weltkriegs. Wo sollen sie nun hingehen?

Jorgen Gaare / Oystein Sjaastad:
Pippi und Sokrates.
Oetinger, 2003.
ISBN: 3-7891-3610-7
256 Seiten, EUR 15,90 (ab 15 J.)

»» Besprechung

Pippi Langstrumpf und Sokrates treffen aufeinander – und es entfaltet sich ein philosophischer wie kulturgeschichtlicher Kosmos von Denkern aller Zeiten und Couleur. Was aber haben die beiden Titelfiguren miteinander gemein?

Cornelia Funke:
Tintenherz.
Dressler, 2003.
ISBN: 3-7915-0465-7
575 Seiten, EUR 19,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Bücher sind dicht bevölkerte Welten, randvoll mit Figuren, die sich im Herz des Lesers einnisten – Sympathie hervorrufen, Mitleid, Abscheu, Freude, Angst. Ein je eigener Kosmos, von großer Lebendigkeit im Leser. Was aber, wenn die Figuren eines Buches aus der Phantasie heraustreten und von einem Augenblick zum anderen sehr reale Wesen im Leben des Lesers werden?

Eva Ibbotson:
Maia oder Als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf.
Dressler, 2003.
ISBN: 3-7915-1009-6
320 Seiten, EUR 13,90 (ab 11 J.)

»» Besprechung

Eva Ibbotson ist eine Vielschreiberin, die regelmäßig für Kinder publiziert. Ihren Roman „Maia..." halte ich persönlich für eines ihrer bestes Bücher.

Michael Chabon:
Sommerland.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-446-20441-5
480 Seiten, EUR 19,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Der grottenschlechte Baseballspieler Ethan muss die Welt retten. Natürlich durch ein Spiel!

Die visuelle Geschichte der Erde und des Lebens.
Gerstenberg, 2003.
ISBN: 3-8067-4563-3
385 Seiten, EUR 35.-- (ab 10 J.)

»» Besprechung

Von Schöpfungsmythen bis zum Menschen in Wort und Bild.

Avi:
Crispin - Ein Leben vogelfrei.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-58108-8
256 Seiten, EUR 13,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Nach dem Tod seiner Mutter wird Crispin für vogelfrei erklärt und flieht – in ein unbekanntes neues Leben.

Garth Nix:
Sabriel.
Carlsen, 2004.
ISBN: 3-551-58128-2
384 Seiten, EUR 18.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

Sabriel kehrt nach der Schule ins Alte Königreich zurück, um ihren vermissten Vater zu suchen.

Barbara Veit:
Hannah liebt nicht mehr.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-445-20442-3
192 Seiten, EUR 14,90 (ab 15 J.)

»» Besprechung

Hannah schließt sich in ihrem Zimmer ein und verweigert sich dem Leben. Eine Freundin der Mutter, Margrett, setzt sich vor die Tür und beginnt von ihrem Leben zu erzählen.

Ruth White:
Nennt mich einfach Tad.
Freies Geistesleben, 2004.
ISBN: 3-7725-2249-1
158 Seiten, EUR 14,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Tad hat ein schweres Leben bei seinen Pflegeeltern. Doch der Lebenskünstler schafft es mit seiner Gitarre und seinem Optimismus, nicht nur seinen vier Cousinen die Schönheit der Welt zu zeigen.

Stan van Elderen:
Der 13. Zauberer.
Urachhaus, 2004.
ISBN: 3-8251-7451-4
140 Seiten, EUR 11,90 (ab 10 J.)

»» Besprechung

Die Jungen Oliver und Bartholomäus nehmen den Kampf gegen den dunklen Verräter Kratau auf, der ihre Welt bedroht. Dazu brauchen sie nicht nur Zauberkraft, sondern auch Grips und Mut.

Franziska Groszer:
Claire und Sophie.
Dressler, 2004.
ISBN: 3-7915-0779-6
208 Seiten, EUR 12.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Claire und Sophie kehren in das Haus ihrer Kindheit zurück und lernen dort langsam Abschied von ihrer verstorbenen Mutter zu nehmen.

Lilli Thal:
Mimus.
Gerstenberg, 2003.
ISBN: 3-8067-5029-7
445 Seiten, EUR 15,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Das Friedensangebot des verfeindeten Königs erweist sich als Falle, der Kronprinz wird gefangen und muss beim Hofnarren in die Lehre gehen.

Mats Wahl:
Kaltes Schweigen.
Hanser, 2004.
ISBN: 3-446-20443-1
272 Seiten, EUR 14,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Ein Jugendlicher wird tot im Wald gefunden. Präzise und differenziert schreibt Mats Wahl über die Aufklärung des Falles.

Jerry Spinelli:
Der Held aus der letzten Reihe.
Dressler, 2004.
ISBN: 3-7915-1959-X
215 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Donald Zinkoff startet neugierig und voller Erwartung in ein verheißungsvolles Leben, aber da wartet so mancher Dämpfer auf ihn. Mit Sicherheit ist er nicht das, wofür die anderen ihn halten: ein Versager oder ein Niemand.

Graham Gardner:
Im Schatten der Wächter.
Freies Geistesleben, 2004.
ISBN: 3- 7725-2251-3
220 Seiten, EUR 14,50 (ab 13 J.)

»» Besprechung

In der neuen Schule sieht Elliott seine letzte Chance auf einen Neuanfang. Doch statt erneut zum Mobbingopfer zu werden gerät er auf die Seite derjenigen, die die Macht haben.

Joyce Carol Oates:
Unter Verdacht.
Hanser, 2003.
ISBN: 3-446-20302-8
288 Seiten, EUR 15,40 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Als Matt verdächtigt wird ein Attentat auf seine Schule geplant zu haben ändert sich sein Leben auf einen Schlag. Hilfe bekommt er von einer Seite, von der er sie nie erwartet hätte.

Hilde Kähler-Timm:
Eulenmond.
Thienemann, 2003.
ISBN: 3-5 22-17515-4
285 Seiten, EUR 13,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Josie ist mit dem Planwagen unterwegs zu einem neuen Leben. Als Vater und Brüder von der Jagd nicht zurückkehren, muss sie einen Winter allein im Indianerland überleben.

Sid Hite:
Rileys Freund.
Freies Geistesleben, 2003.
ISBN: 3-7725-2024-3
176 Seiten, EUR 11,50 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Der Unfalltod ihrer Eltern wirft zwei Kinder aus der gewohnten Lebensbahn. Doch als Riley Thorpe kennen lernt, gelingt es ihm, den Verlust anzunehmen.

Audrey Couloumbis:
Sag einfach ja.
Dressler, 2003.
ISBN: 3-7915-2730-4
187 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Als ihre Stiefmutter einfach verschwindet, versucht Casey, ein normales Leben aufrecht zu erhalten. Dabei hilft ihr Paulie, für den sie stehlen soll.

Beverley Naidoo:
Die andere Wahrheit.
Erika Klopp, 2002.
ISBN: 3-7817-1382-2
334 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Ein Schuss, eine tödlich verletzte Mutter, ein verfolgter Vater, eine Schmugglerin, die zwei Kinder an einem Wintertag mitten in London abstellt – ein packendes Buch über Wahrheit und Liebe.

Gabrielle Alioth:
Im Tal der Schatten.
Nagel und Kimche, 2002.
ISBN: 3-312-00930-8
? Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Das Buch erzählt davon, was geschieht, wenn ein Kind unserer Tage in die irische Sagenwelt gerät und dort einen kranken Hund retten möchte.

Margherita d'Amico:
Der Zweite an Bord.
Hanser, 2002.
ISBN: 3-446-20190-4
136 Seiten, EUR 12,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Die sensibel erzählte Geschichte von Andrea, dem 14-jährigen Jungen, der mit seinem Freund eine unterirdische Höhle entdeckt, aus der es kein Entrinnen zu geben scheint, als die Flut kommt.

Mats Wahl:
Der Strandherr.
Beltz und Gelberg, 2002.
ISBN: 3-407-78537-2
177 Seiten, EUR 6,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Eine spannende Novelle um das Schicksal eines elternlosen Jungen in Gotland im 19. Jahrhundert.

Tina Zang:
Mica und Marty - Die Astro-Cops.
Leda, 2003.
ISBN: 3-934927-31-9
138 Seiten, EUR 7,50 (ab 10 J.)

»» Besprechung

Mica und Marty fliegen mit dem Raumschiff von zwei Außerirdischen ins All und können so gerade noch verhindern, dass diese die Zeit auf der Erde um einige tausend Jahre zurückversetzen. Eine leicht lesbare, spannende, aber Mitdenken erfordernde Geschichte.

David Grossman:
Wohin du mich führst.
Hanser, 2001.
ISBN: 3-446-20021-5
440 Seiten, EUR 19,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Durch mehrere Erzählperspektiven verknüpfen sich die Lebenswege dreier junger Menschen. Ein unvergessliches Buch. Und wie es sich für ein solches gehört, auch stilistisch eigen, unverwechselbar, beeindruckend.

Mikael Engström:
Brando.
Hanser, 2003.
ISBN: 3-446-20303-6
256 Seiten, EUR 14,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Es gibt nicht viel, was als "Literatur für Kinder" bezeichnet werden könnte, aber mit diesem Buch liegt so ein seltenes Exemplar vor.

Brian Doyle:
Der Sommer, als ich dreizehn war.
Oetinger, 2003.
ISBN: 3-7891-3307-8
128 Seiten, EUR 8,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Eine Reise quer durch Kanada mit ihrer Familie ist für Megan, die mit dreizehn mitten in der Pubertät steckt, der Horror, zugleich aber auch die Chance, ihre schwankenden Gefühle aushalten und ausbalancieren zu lernen.

Isabel Allende:
Im Reich des Goldenen Drachen.
Hanser, 2003.
ISBN: 3-446-20337-0
300 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»» Abbildung

Auf überaus spannende Weise schreibt Isabel Allende in ihren ersten beiden Jugendbüchern davon wie geld- und machtgierige Amerikaner alte Kulturvölker bedrohen, einmal am Amazonas und einmal im Himalaya. Die Jugendlichen Alex und Nadia nehmen den Kampf um Gut und Böse auf.

Isabel Allende:
Die Stadt der wilden Götter.
Hanser, 2002.
ISBN: 3-446-20188-2
360 Seiten, EUR 16,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Auf überaus spannende Weise schreibt Isabel Allende in ihren ersten beiden Jugendbüchern davon wie geld- und machtgierige Amerikaner alte Kulturvölker bedrohen, einmal am Amazonas und einmal im Himalaya. Die Jugendlichen Alex und Nadia nehmen den Kampf um Gut und Böse auf.

Charlotte Kerner:
Die Nonkonformistin.
Beltz und Gelberg, 2003.
ISBN: 3-407-80873-9
280 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Eine äußerst interessante Biographie über eine wenig bekannte Frau: die Designerin Eileen Gray hat viele Möbel entworfen, die bis heute von Bedeutung sind sowie ein Haus mit spannender Geschichte. Charlotte Kerner erweckt sie zum Leben, das jenseits gebahnter Wege verlief.

Mirjam Pressler:
Die Zeit der schlafenden Hunde.
Beltz und Gelberg, 2003.
ISBN: 3-407-80912-3
272 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Für Johanna bricht eine Welt zusammen, als sie in Israel der Frau gegenübersteht, der vor der Judenverfolgung das Geschäft ihrer Familie gehörte. Was ist damals wirklich passiert? Was hat ihr Großvater getan? Johanna weckt schlafende Hunde und rollt die Familiengeschichte neu auf.

Hermann Schulz:
Zurück nach Kilimatinde.
Carlsen, 2003.
ISBN: 3-551-58117-7
240 Seiten, EUR 14,50 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Von einem Jugendfreund seines Vaters wird Nick nach Afrika geschickt, um nach dem Missionar zu sehen. Die lange Reise in die Vergangenheit zeigt Nick nicht nur das Gesicht Afrikas, sondern auch die unbekannten Seiten seines Vaters, der sowohl seine Liebe zum Leben wie zu Gott leidenschaftlich vertreten hat.

Gary Crew / Libby Hathorn:
Lieber Venny - liebe Saffron.
Urachhaus, 2003.
ISBN: 3-8251-7412-3
180 Seiten, EUR 11,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Venny aus Australien und Saffron aus New York lernen sich als Brieffreunde kennen und schreiben sich bald über alles, was sie bewegt: Saffrons Weltreise mit ihrer reichen Tante und Vennys Modelkarriere. Doch dann zerplatzt ihr Glück wie eine Seifenblase und die beiden brauchen dringend ihre gegenseitige Unterstützung.

Geraldine McCaughrean:
Der Drachenflieger.
Beltz und Gelberg, 2003.
ISBN: 3-89106-426-8
284 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Aus der Not heraus meldet sich der zwölfjährige Haojuals Drachenflieger und entwickelt sich bald zum Meister der Lüfte. Atemberaubende Erlebnisse erwarten ihn am Himmel, doch auch das Leben im Zirkus und bei Kubla Khan ist voller Gefahren.

Iain Lawrence:
Der Geist.
Verlag Freies Geistesleben, 2003.
ISBN: 3-7725-2243-2
328 Seiten, EUR 18,50 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Unter den Zirkusleuten macht der Albinojunge Harold ganz neue Erfahrungen: auf einmal wird er nicht mehr verspottet, sondern freundlich empfangen, er findet Anerkennung und Lob für seine Arbeit, so dass sein Selbstvertrauen wachsen kann. Doch wer sind seine wahren Freunde?

Julie Johnston:
Zickenzoff und Killerbienen.
Urachhaus, 2003.
270 Seiten, EUR 11,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Drei jugendliche Mädchen, die alleine in einem heruntergekommenen Haus wohnen, kaum etwas zu essen haben und bei allen als verrucht gelten - kann das gut gehen? Zwischen Chaos, Zoff und verrückten Kleidern sehnt sich Aggie nach ihrer seit Jahren verschwundenen Mutter...

Navel Semel:
Die Braut meines Bruders.
Beltz und Gelberg, 2003.
344 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

1935 in Palästina: der zwölfjährige „Nichtsnutz" Usik erlebt wie sein Bruder eine Scheinehe eingeht und sich in seine „Braut" verliebt. Das Leben in seinem jüdischen Dorf zwischen Zionisten, Kommunisten, Moslems und englischen Besatzern wird in diesem Buch lebendig.

Andreas Steinhöfel:
Der mechanische Prinz.
Carlsen, 2003.
272 Seiten, EUR 16 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Mit seinem goldenen Ticket macht sich Max auf eine Reise in sein eigenes Inneres, um sein Herz zu retten. Der mechanische Prinz stellt ihn mächtig auf die Probe, doch Max wird mit seiner Sprachlosigkeit, seiner Angst und seiner Traurigkeit fertig. Eine gelungene Mischung aus Fantasy- und Entwicklungsroman.

Jerry Spinelli:
Crash - das Leben ist Football.
Dressler, 2003.
192 Seiten, EUR 12 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Penn Webb legt keinen Wert auf die teuersten Turnschuhe und ist auch überhaupt nicht angriffslustig, womit er das genaue Gegenteil von Crash Coogan ist, der nur für den Football lebt. Doch als sein Großvater krank wird, merkt Crash, auf was es eigentlich ankommt...

William Bell:
Sprich mit der Erde.
Urachhaus, 2002.
199 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

David Lynch:
Nenn es wie du willst.
Carlsen, 2003.
176 Seiten, EUR 12 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Die Holzskulpturen, die der schizophrene Jugendliche Will in der beschützenden Werkstatt anfertigt, tauchen plötzlich im Zusammenhang mit Todes- und Selbstmordfällen auf. Ein verstörendes Buch, das viele Fragen offen läßt und doch auch die Geschichte einer Heilung.

Hermann Schulz:
Flucht durch den Winter.
Carlsen, 2003.
220 Seiten, EUR 13 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Josef Holub:
Der Russländer.
Oetinger, 2002.
190 Seiten, EUR 9,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Virginia E. Wolff:
Fest dran glauben.
Hanser, 2003.
243 Seiten, EUR 14,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Stephen Biesty:
Rom.
Hanser, 2002.
29 Seiten, EUR 14,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Manfred Mai:
Weltgeschichte.
Hanser, 2002.
194 Seiten, EUR 16,90 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Christa Ludwig:
Blitz ohne Donner.
Freies Geistesleben, 2003.
200 Seiten, EUR 14,50 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Der gehörlose Johannes und die musikalische Maria verlieben sich ineinander. Was sich für Gräben zwischen ihnen auftun und wie es ihnen gelingt, dem anderen die eigene Welt zu zeigen, erzählt Christa Ludwig mit einem bemerkenswert feinen Gespür.

Eoin Colfer:
Benny und Babe.
Beltz und Gelberg, 2002.
304 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Babe ist stark, schlau und voller Spott dem Städter Benny gegenüber und nimmt kein Blatt vor den Mund. Nachdem die beiden tüchtig aneinandergerasselt sind, tun sie sich zum Ködersammeln zusammen und verteidigen ihr Revier gegen Furty Howlin, was ein dramatisches Ende nimmt.

Ralf Isau:
Pala und die seltsame Verflüchtigung der Worte.
Thienemann, 2002.
432 Seiten, DM 18 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Als in der Stadt Silencia immer mehr Silben und Worte abhanden kommen, wagt Pala es, sich dem mächtigen Zitto entgegenzustellen. Für sie wird der Weg zur Burg zu einer Reise zu sich selbst und zur Suche nach ihrer wahren Familie.

Chaim Potok:
Zebra.
Hanser, 2002.
216 Seiten, DM 14,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Sechs meisterhafte Kurzgeschichten aus Amerika erzählen von sechs Jugendlichen, die in außergewöhnliche Schicksalssituationen geraten, die sie erwachsen werden lassen.

Katja Behrens:
Hathaway Jones.
Beltz und Gelberg, 2002.
153 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Abbildung

Der vierzehnjährige Hathaway Jones erfindet auf seinen langen Reisen als Postbote Geschichten, er bekommt viele Dinge mit und findet auch immer mal wieder einen Toten im Fluß. Doch sein Herz gehört Flora Dell, die so wunderbar Klavier spielen kann und Kaffee für ihn kocht. Katja Behrens hat das raue Klima im wilden Westen mit außergewöhnlichen Charakteren und einer ursprünglichen Poesie belebt. Eine ganz zauberhafte Geschichte.
U. Schmoller

Kevin Crossley-Holland:
Artus zwischen den Welten.
Urachhaus, 2002.
350 Seiten, EUR 17,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Im zweiten Band der Artus-Trilogie wird der nun dreizehnjährige Artus von Caldicot Knappe, er verliebt sich und bereitet sich auf den Kreuzzug nach Jerusalem vor. Gleichzeitig verfolgt er gespannt in seinem Obsidian die Sage von König Artus weiter.

Eoin Colfer:
Benny und Omar.
Beltz und Gelberg, 2001.
291 Seiten, EUR 12,40 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Henning Mankell:
Das Rätsel des Feuers.
Oetinger, 2002.
216 Seiten, EUR 10,90 (ab 12 J.)

»» Abbildung

Auch der zweite Band über das Mädchen Sofia aus Mosambik, das durch eine Landmine seine Schwester und seine Beine verloren hat, hat einen bitteren Inhalt: ihre ältere Schwester Rosa erkrankt an Aids. Manchmal möchte Sofia aufgeben, doch ihre Träume von dem "Mondjungen", den sie liebt, geben ihr die Kraft immer wieder in die Schule zu gehen und ihren Boden zu verteidigen. Ein eindringliches und sehr gut geschriebenes Jugendbuch.
U. Schmoller

Jennifer L. Holm:
Boston Jane.
Dressler, 2002.
288 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Abbildung

Als Masliefs Oma stirbt, beginnt sie sich für deren Leben zu interessieren. Warum war sie so hart und streng zu sich und anderen? Warum sprechen die Erwachsenen nicht gern über sie? Erst allmählich kann sie hinter das Geheimnis ihres Lebens kommen. In dieser einfühlsam erzählten Geschichte steht die Beziehung zwischen Maslief und ihrem Großvater im Vordergrund. Sie bekam vor Jahren den Jugendliteraturpreis und wird nun neu aufgelegt.
U. Schmoller

Karen Hesse:
Hannah Gold. Zeit der Engel.
Verlag Freies Geistesleben, 2002.
280 Seiten, EUR 15,50 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Zur Zeit des ersten Weltkriegs bricht über die Stadt Boston eine schlimme Grippeepidemie herein. Auch die vierzehnjährige Hannah erkrankt schwer und wird von einem etwas eigenwilligen Deutschen liebevoll gesund gepflegt. Obwohl er sie nicht gehen lassen will, hilft er ihr doch, wieder zurück nach Hause zu kommen. Ob ihre kleinen Schwestern noch am Leben sind? Ohne den Beistand ihres Engels hätte Hannah diese schwere Zeit nicht durchstehen können. Karen Hesse erzählt mal behutsam, mal mit nüchternem Humor und mit großer Intensität. Ein wunderschönes Buch!

Klaus Kordon:
Krokodil im Nacken.
Beltz und Gelberg, 2002.
796 Seiten, EUR 19,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Manfred Lenz, der nach mißlungener Republikflucht im Untersuchungsgefängnis sitzt, erinnert sich an sein Leben in der DDR, wo Mißtrauen, Schikane und (auch geistig) enge Grenzen das Leben bestimmen. Dieses Buch erzählt von den kleinen Siegen der Freiheit.

Michael Morpurgo:
Toro!Toro!
Dressler, 2002.
128 Seiten, EUR 9,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Antonito will seinen geliebten Stier Paco vor der Arena retten, indem er ihn mit der ganzen Herde seines Vaters freiläßt, und überlebt dadurch einen Luftangriff auf sein Heimatdorf. Nicht nur einmal verdankt er sein Leben dem Stier.

Mirjam Pressler:
Für Isabel war es Liebe.
Beltz und Gelberg, 2002.
320 Seiten, EUR 14,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Isabels erzählt, wie sich ihr Leben als Siebzehnjährige durch die Krebserkrankung ihrer Mutter veränderte und wie sie gleichzeitig durch ihre erste Liebe zu Daniela eine Zeit voller Sinnlichkeit erlebte, die für sie eng mit der Kunst Modiglianis verknüpft ist.

Sigrun Casper:
Sumsilaizos.
Freies Geistesleben, 2002.
160 Seiten, EUR 13,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Sieglinde wächst in der Zeit des Kalten Krieges im Osten auf, interessiert sich aber mehr für Philosophie als für die Jungen Pioniere. Ihre vielen Fragen über das Leben, die sie den Menschen in ihrer Umgebung stellt, helfen ihr dabei, sich ihr eigenes Bild zu machen.

Karen Wallace :
Himbeeren am Jangtse.
Erika Klopp, 2001.
176 Seiten, EUR 12,90 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Am Jangtse, einem schwingenden alten Maschendrahtzaun mitten in wilden Himbeeren, ist für Nancy und ihre Freunde die Welt noch in Ordnung. Doch in der Nachbarschaft geschehen einige Dinge, die alles auf den Kopf stellen werden.

Ruth White:
Helle Sonne, dunkler Schatten.
Verlag Freies Geistesleben, 2002.
120 Seiten, EUR 13,50 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Lyrik erzählt davon wie ihre geliebte ältere Schwester Sonne immer sonderbarer wird und sich immer mehr aus dem Leben zurückzieht, weil sie an Schizophrenie erkrankt ist.

Jerry Spinelli:
Stargirl.
Dressler, 2002.
208 Seiten, EUR 12.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Stargirl wirbelt mit ihrer unkonventionellen Art die Mica Highschool und die Gefühle Leos tüchtig durcheinander, der sich entscheiden muss, ob ihm die Zuneigung Stargirls oder die der Gruppe wichtiger ist.

Kevin Crossley-Holland:
Artus, der magische Spiegel.
Verlag Urachhaus, 2001.
338 Seiten (ab 12 J.)

»» Besprechung

Hanna Jansen:
Über tausend Hügel wandere ich mit dir.
Thienemann Verlag, 2002.
368 Seiten, EUR 16,80 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Hanna Jansen erzählt die Geschichte ihrer Pflegetochter Jeanne aus Ruanda nach, die den Völkermord als Einzige ihrer Familie überlebt hat.

Friedrich Ani:
Wie Licht schmeckt.
Carl Hanser Verlag, 2002.
192 Seiten, EUR 12,90 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Lukas und Sonja sind ein ungleiches Paar. Der Vierzehnjährige verliebt sich in die drei Jahre ältere Blinde und lernt durch sie die Wirklichkeit ganz neu kennen. Wer von den beiden ist eigentlich der Hilfsbedürftige?

Sigrid Heuck:
Der Fremdling.
Thienemann Verlag, 2001.
174 Seiten, DM 24.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

Im Dreißigjährigen Krieg landet der fünfzehnjährige heimatlose Michel auf dem Hof der als hässlich geltenden Emmerenz. Die beiden verlieben sich und gründen eine Familie obwohl sie von den Dorfbewohnern ausgegrenzt werden. Die wahre Lebensgeschichte zweier tüchtiger Menschen.

Mark O'Sullivan:
Engel ohne Flügel.
Verlag Freies Geistesleben, 2001.
175 Seiten, DM 28.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

1933 versuchen die nationalsozialistischen Machthaber zwei Autoren dazu zu zwingen, ein Jugendbuch in ihrem Sinne zu schreiben. Gemeinsam mit den vier jugendlichen Hauptfiguren, die zum Leben erwachen, gelingt es ihnen Widerstand zu leisten und die Geschichte zu einem guten Ende zu bringen.

Katja Behrens:
Alles Sehen kommt von der Seele. Die Lebensgeschichte der Helen Keller.
Verlag Beltz und Gelberg, 2001.
196 Seiten, DM 32.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

Alois Prinz:
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.
Verlag Beltz und Gelberg, 2000.
403 Seiten, DM 39,80 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Sybil Rosen:
Speed of Light.
Verlag Urachhaus, 2001.
160 Seiten, DM 22,80 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Audreys Familie wird massiv bedroht, weil ihr Vater sich für die Einstellung eines Farbigen als Polizist einsetzt. Die Elfjährige setzt sich hartnäckig und mit Zivilcourage gegen die Angriffe zur Wehr.

Veronica Bennett:
Irgendwie schon.
Verlag Freies Geistesleben, 2001.
160 Seiten, DM 28.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Annabel hat sich frisch in Sebastian verliebt, als dieser auf einmal durch die Heirat ihrer Mutter ihr Halbbruder wird. Dadurch kann sie ihn von einer ganz anderen Seite kennenlernen und auch ihre eigenen künstlerischen Fähigkeiten entdecken.

Deborah Savage:
Sommerfalken.
Fischer Taschenbuch Verlag, 2000.
315 Seiten, DM 24,80 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Die sechzehnjährige Melissa Taylor erlebt durch ihre Mitarbeit in einem Vogelschutzzentrum einen intensiven Sommer und ein Wechselbad der Gefühle. Ihre Auseinandersetzung mit Zuneigung, Sehnsucht, Enttäuschung und Wut hilft ihr dabei, sich selbst besser kennenzulernen.

Peter Carter:
Madatan.
Verlag Freies Geistesleben, 2000.
287 Seiten, DM 29,80 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Madaah lernt die Welt des achten Jahrhunderts in all ihren Facetten kennen: das Heidentum, das Klosterleben und die christliche Hochkultur, die politischen Machtkämpfe und die archaische Gewalttätigkeit, die Schwelle des Todes und die wahre Reue, die ihn schließlich zum Christenmenschen macht.

Sylvia Englert:
Wörterwerkstatt. Tipps für Jugendliche, die gerne schreiben.
Ellermann Verlag, 2001.
280 Seiten Seiten, DM 24,80 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Jugendliche, die gerne schreiben und dies nicht nur für ihre Schublade tun wollen, stehen vor vielen Fragen und Klippen. Sylvia Englert begleitet die angehenden Poeten mit praktischen Tipps und Erfahrungen, Trainingsvorschlägen und Buchhinweisen von den ersten Worten bis zur Veröffentlichung ihrer Werke.

Peter Härtling:
Reise gegen den Wind.
Beltz Verlag, 2000.
146 Seiten, DM 24,80 (ab 12 J.)

»» Besprechung

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sind Primel und seine Tante auf der Flucht in Österreich gelandet. Härtling schildert die besondere Stimmung dieser Zeit, indem er von Primels Beziehung zu dem geheimnisvollen Herrn Maier erzählt, der ihn fasziniert und zugleich in Gefahr bringt.

Julie Johnston:
Flucht nach vorn.
Verlag Urachhaus, 2001.
199 Seiten, DM 22.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Der sechzehnjährige Fred leidet unter seinem Stottern und unter seinem kritischen Vater. Doch als er im Sommer mit seinen Geschwistern zu den Großeltern fahren kann, macht er viele neue Erfahrungen und wird so selbstbewußt, dass er auch seinem Vater anders entgegentreten kann. Ein sensibel und vielschichtig erzählter Entwicklungsroman.

Mirjam Pressler:
Malka Mai.
Beltz und Gelberg, 2001.
328 Seiten, DM 28.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

Das siebenjährige jüdische Mädchen Malka wird von seiner Mutter auf der Flucht vor den Deutschen zurückgelassen weil es erkrankt und muss sich unter schwierigsten Bedingungen allein durchschlagen, bis beide wieder zueinanderfinden. Eine wahre, meisterhaft erzählte Geschichte über Menschlichkeit und Unmenschlichkeit.

Thea Beckmann:
Das höllische Paradies.
Urachhaus, 2000.
398 Seiten, DM 26.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Zum zweiten Mal rücken die Teutonier aus, um das paradiesische Thule zu unterwerfen. Die Thulenen, die eigentlich nur friedlich und im Einklang mit der Natur leben wollen, sehen sich gezwungen, den Angriff abzuwehren, wozu sie kluge und ungewöhnliche Waffen einsetzen.

Abbing / van Cleeff:
Der schwarze Rucksack.
Verlag Urachhaus, 2000.
170 Seiten, DM 22,80.- (ab 12 J.)

»» Besprechung

In diesem überaus spannenden Krimi kommen fünf Kinder einem Verrückten auf die Spur, der immer wieder Marmorskulpturen zerstört. Dabei geraten sie selbst in Lebensgefahr und können schließlich nur durch ihr geschicktes Kombinieren das Schlimmste verhindern. Nichts für zarte Gemüter!

Janet Tashjian:
Alle Chancen für Paula.
Cecilie Dressler Verlag, 2000.
191 Seiten, DM 22.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Die vierzehnjährige Paula ist eine unübertreffliche Wortspielerin. Wenn es darum geht, die Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen oder sich ohne feste Regeln auf unsicherem Terrain zu bewegen, gerät sie jedoch leicht in Panik. Erst durch einen Unfall lernt sie, dass Fehlermachen zum Leben gehört. Die Wortspiele helfen ihr dabei, ihre Identität zu finden. Ein humorvolles Buch für Mädchen auf dem Weg zum Erwachsenwerden, in dem sie das Chaos der eigenen Gefühle wiederfinden können.

Miguel Ángel Mendo:
Das unvollständige Licht.
Verlag Freies Geistesleben, 2000.
182 Seiten, DM 28.-- (ab 14 J.)

»» Abbildung

Jorge liegt nach einem schweren Autounfall im Koma und erwacht in der "Welt des blauen Spinats", in der es die Farbe Grün nicht gibt. Er macht sich auf die schwierige Suche nach der Farbe des Lebens -und findet schließlich in seinen eigenen Leib zurück. Nun ist es an ihm seine Freundin Layla, die die ganze Zeit versucht hat mit ihm Kontakt zu halten, in die Wirklichkeit zurückzuholen. Ein verwirrender metaphysischer Krimi aus dem Reich zwischen Leben und Tod.
U. Schmoller

Tonke Dragt:
Meere von Zeit - Auf der anderen Seite der Tür.
Verlag Freies Geistesleben, 2000.
472 Seiten, DM 39,80 (ab 14 J.)

»» Besprechung

Eines Tages findet Otto ein abgegriffenes Buch, das ihm den Weg in die "Januarische Ambassade" weist, die direkt hinter seiner Zimmertür liegt. In dem alten herrschaftlichen Haus trifft er auf ungewöhnliche Personen und viele Geheimnisse, die er zu lüften versucht. Wer ist der Botschafter, der Asyl in der Ambassade gewähren darf? Ein dicker Schmöker für echte Leseratten.

Jerry Spinelli:
East End, West End und dazwischen Maniac Magee.
Cecilie Dressler Verlag, 2000.
198 Seiten, DM 22.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

In der Stadt Two Mills, in der Weiße und Farbige strikt getrennt leben, taucht eines Tages der Waisenjunge Jeffrey auf und wird in kürzester Zeit zur Legende. Er ist nicht nur ein hervorragender Baseballspieler und Knotenentwirrer sondern scheint überall wo er auftaucht die Dinge zum Guten zu wenden. Mutig begegnet er den Rädelsführern in beiden Vierteln und schafft es schließlich die festgefahrenen Grenzen aufzubrechen. Ein herausragend gutes Jugendbuch, das die Härte des Lebens genauso zeigt wie das Glück zwischenmenschlicher Wärme.

Marc O'Sullivan:
Weiße Lügen.
Verlag Freies Geistesleben, 2000.
160 Seiten, DM 28 .-- (ab 14 J.)

»» Abbildung

Ausgelöst durch ein Foto gerät Nance in eine tiefe Krise. Sie mißtraut ihren Adoptiveltern und macht sich auf die Suche nach ihrer wahren Geschichte. Ihr Freund OD steht seinerseits nah am Abgrund. Statt zur Schule zu gehen spielt er Fussball und hat Probleme mit seinem alkoholkranken Vater, der ein Comeback als Jazz-Trompeter versucht. So wird die Beziehung der beiden auf eine harte Probe gestellt. Dieses Jugendbuch schildert schonungslos die Grenzsituationen von Nance und OD, ihre intensiven Gefühle, Krankheit und Gewalt.
U. Schmoller

Pete Johnson:
Infames Spiel.
Verlag Urachhaus, 2000.
168 Seiten. DM 22,80 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Josh hat die Leitung der Anti-Gewalt-Kampagne seiner Schule übernommen und kommt sich dabei sehr großartig vor. Doch als tatsächlich ein jüngerer Schüler erpreßt wird, nimmt er sich ernsthaft des Falles an. Er stellt eine "Beschützer"-Mannschaft auf die Beine, die dem Peiniger Neil erfolgreich entgegenwirkt. Aber die Sache verselbständigt sich auf eine ungute Art bis am Ende Neil das Opfer und Josh's Leute die eigentlichen Gewaltanwender sind, wenn auch auf subtilere Art. Ein nachdenklich stimmendes Buch über Schülermobbing, dem kein simples Gut-Böse-Schema zugrunde liegt.

William Bell:
South on 61.
Verlag Urachhaus, 2000.
170 Seiten, DM 26.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Matt, der Sohn eines jüdischen Professors und einer farbigen Bluessängerin, fühlt sich ausgegrenzt und diskriminiert. Angeregt durch den Fund einer alten Holzkiste beschäftigt er sich intensiv mit der Geschichte seiner schwarzen Vorfahren und mit den Wurzeln seiner eigenen Familie, wofür er eine abenteuerliche Reise in den Süden unternimmt. Dieses Buch eignet sich, nicht zuletzt durch die beiliegende Blues-CD, auch für lesefaule Jugendliche.

Carine Verleye:
Der Atem der Wüste.
Verlag Urachhaus, 2000.
80 Seiten, DM 16,80 (ab 12 J.)

»» Abbildung

In diesem dokumentarisch-poetischen Büchlein kommt das Tuareg-Mädchen Raisha zu Wort. Es erzählt wie ihre Familie das harte Leben in der Wüste meistert, wie Feste gefeiert und Hochzeiten vorbereitet werden, wie musiziert und gedichtet wird. Neben den sachlichen Informationen erfährt man auf eine schlichte schöne Art wie sich Raisha in ihren Cousin Litni verliebt. Eine gelungene Verbindung von Wissensvermittlung über eine fremde Kultur und authentischer Erzählung.
U. Schmoller

Cynthia DeFelice:
Die Lehrzeit des Lucas Whitaker.
Verlag Freies Geistesleben, 2000.
136 Seiten, DM 28.-- (ab 11 J.)

»» Besprechung

Der zwölfjährige Lucas, der seine Familie durch die Schwindsucht verloren hat, landet als Lehrling bei Doc Beecher, dem Apotheker, Doktor und Barbier, der ihm beibringt, dass es nicht der Aberglaube ist, der die Menschen von dieser Krankheit befreien kann, sondern dass nur der medizinische Fortschritt und die Hygiene heilen können. Wie Lucas darum ringt das alte Denken füreine wissenschaftliche Sichtweise aufzugeben ist sehr ergreifend und vielschichtig beschrieben.

Peter Carter:
Abschied von Cheyenne.
Verlag Freies Geistesleben, 1999.
463 Seiten, DM 39,80 (ab 14 J.)

»» Abbildung

Der Waisenjunge Ben Curtis muß seine Heimat verlassen und schließt sich einem Viehtrieb nach Norden an. Wie er sich alleine durchschlägt und Lebenserfahrung sammelt, erzählt Peter Carter frisch und ungekünstelt und vermittelt so gleichzeitig ein authentisches Bild des Wilden Westens, das mit manchem Vorurteil aufräumt.
U. Schmoller

Julie Johnston:
Jetzt erst recht!
Verlag Urachhaus, 1999.
216 Seiten, DM 26.-- (ab 12 J.)

»» Abbildung

Keely ist zwölf als ihr Zwillingsbruder Patrick an Kinderlähmung erkrankt. Hartnäckig kämpft sie darum, ihn ins Leben zurückzuholen, wozu ihr fast jede Methode recht ist. Die Innenwelt Keelys, ihre Alltagssorgen und die beginnende Pubertät schildert Julie Johnston genauso authentisch wie die Wut des Jungen über seine Krankheit und den Sieg seines Lebenswillens. So entsteht die Spannung in diesem Buch weniger durch äußere Ereignisse als durch die innere Entwicklung der beiden Geschwister.
U. Schmoller

Gonneke Huizing:
Das Messer an der Kehle.
Verlag Urachhaus, 1999.
151 Seiten, DM 26,80 (ab 12 J.)

»» Abbildung

Willem wird von zwei Mitschülern erpreßt. Um an Geld zu kommen überfällt er in seiner Verzweiflung einen alten Mann, wodurch es zu einer schicksalhaften Verbindung der beiden kommt, denn dieser ist seinerseits seit vielen Jahren das Opfer eines Erpressers. Beide können sie sich gegenseitig dabei helfen, sich von ihren Peinigern zu befreien und ihnen selbstbewußt entgegenzutreten. Ein aktuelles Buch zu einem Thema, das leider viele Schüler hautnah betrifft.
U. Schmoller

Veronika Bennett:
Premiere.
Verlag Freies Geistesleben, 1999.
170 Seiten, DM 28.-- (ab 13 J.)

»» Abbildung

Harry, ein eher in sich gekehrter Jugendlicher, tut sich schwer damit sich in der Schule durchzusetzen und rechnet sich nicht viele Chancen aus, seine geliebte Louise für sich gewinnen zu können. Sein Leben ändert sich gründlich, als er Kontakt zu dem gelähmten Christopher bekommt und eine Rolle in der Theater-AG annimmt. Verwicklungen, Konflikte und amüsante Szenen führen zu einem furiosen Happy-End. Eine brillante und einfühlsam beobachtete Erzählung, in der die Figuren ihre Fehler machen und haben dürfen.
U. Schmoller

Marc O'Sullivan:
Eine Melodie für Nora.
Verlag Freies Geistesleben, 1999.
220 Seiten, DM 28.-- (ab 13 J.)

»» Abbildung

Als die Mutter der vierzehnjährigen Nora stirbt, wird sie zu Verwandten geschickt, wo sie in die Fronten des irischen Bürgerkrieges gerät. Obwohl sie widerspenstig sein will, findet sie doch bald Gefallen an ihrem neuen Leben und gibt auch ihren Schwur auf, niemals wieder Klavier zu spielen. Am Ende hat sie ihre Bestimmung und ihre Heimat gefunden und gelernt, dass sie sich von ihrem schwierigen Schicksal nicht bestimmen lassen muss, sondern es selbst gestalten kann und dass eine Entwicklung ohne Fehler zu machen unmöglich ist.
U. Schmoller

Robert Swindells:
Smash!
Verlag Urachhaus, 1999.
200 Seiten, DM 26.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Mordicai Gerstein:
Victor.
Verlag Freies Geistesleben, 1999.
230 Seiten, DM 36.-- (ab 14 J.)

»» Besprechung

John Wood:
An einem geheimen Ort.
Verlag Freies Geistesleben, 1998.
138 Seiten, DM 28.-- (ab 12 J.)

»» Abbildung

Vier sehr unterschiedliche Jugendliche finden einen mysteriösen Ort im Wald, der einer anderen Welt anzugehören scheint. Noch als Erwachsene verbindet sie dieser gemeinsame Ausflug, so verschieden sich ihre Lebenswege auch entwickelt haben, doch nur Alice kehrt noch einmal dorthin zurück. Ein außergewöhnliches Jugendbuch, das mit dem Verschwimmen von Realität und Traumwirklichkeit spielt, nicht eingängig und stellenweise sehr traurig.
U. Schmoller

Marc O'Sullivan:
Mehr als nur ein Spiel.
Verlag Freies Geistesleben, 1998.
206 Seiten, DM 28.-- (ab 12 J.)

»» Abbildung

Während der Tennismeisterschaft 1948 steht Lida ihrer größten Konkurrentin Ginny gegenüber. Lange Geheimgehaltenes kommt ans Tageslicht, das in den Familien der beiden Mädchen schon lange die Atmosphäre vergiftet. Endlich kommen die eingefahrenen Verhaltensmuster wieder in Bewegung und ein neuer Anfang wird möglich. Der Stil O'Sullivans nimmt sehr schön die etwas spröde irische Stimmung auf.
U. Schmoller

Abbing & van Cleeff:
Yacca-Fieber.
Verlag Urachhaus, 1998.
186 Seiten, DM 26.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Die Kinder Sam und Feya werden in eine gefährliche Kriminalgeschichte hineingezogen als sie versuchen das Rätsel um die seltsamen "Yaccas" aufzuklären, einem elektronischen Spielzeug, das ihre Mitschüler fesselt. Ein atemberaubend spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Julie Johnston:
Mir doch egal!
Verlag Urachhaus, 1998.
206 Seiten, DM 26.-- (ab 13 J.)

»» Besprechung

Sarah kommt zu einer neuen Pflegefamilie aufs Land, nachdem sie ihr Leben lang herumgeschubst wurde. Dort lernt sie allmählich Vertrauen zu haben, sich auf Beziehungen einzulassen und ihre abwehrende Gleichgültigkeit aufzugeben, so dass sie die Verantwortung für ihr Leben übernehmen kann. Ein einfühlsam geschriebenes, bewegendes Buch voller menschlicher Wärme.

Tonke Dragt:
Tigeraugen.
Verlag Freies Geistesleben, 1997.
481 Seiten, DM 39,80(ab 14 J.)

»» Besprechung

Thea Beckmann:
Kinder der Mutter Erde.
Verlag Urachhaus, 1997.
407 Seiten, DM 39,80 (ab 13 J.)

»» Besprechung

Peter Carter:
Gejagt.
Verlag Freies Geistesleben, 1997.
354 Seiten, DM 36.-- (ab 14 J.)

»» Besprechung

Ruth White:
Wenn der Mond über die Berge kommt.
Verlag Freies Geistesleben, 1997.
146 Seiten, DM 28.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung

Gypsy und Woodrow verbringen einen herrlichen Sommer miteinander und schließen Freundschaft. Dabei entdecken sie, dass sie vieles gemeinsam haben und spüren dem mysteriösen Verschwinden von Woodrows Mutter und dem Geheimnis um den Tod von Gypsys Vater nach. Die gelungene Mischung von Humor und Tiefgang machen diese Geschichte zu einem echten Lesevergnügen.

Ellen Tijsinger:
Feindliches Feuer.
Verlag Urachhaus, 1996.
138 Seiten, DM 22.-- (ab 12 J.)

»» Besprechung